Menschenleer ist der Weg vor dem Panda-Gehege im Zoo. Foto: Paul Zinken/dpa
© Paul Zinken/dpa

Neue Verordnung wird Dienstag beschlossen Berliner Zoo und Tierpark sollen bald öffnen

Pauline Faust

Ende April könnten Zoo, Tierpark und Botanischer Garten unter Einhaltung besonderer Regelungen wieder öffnen. Damit weicht der Senat vom Bund ab.

Neben Einzelhandel und Frisörsalons sollen auch Zoo, Tierpark und Botanischer Garten bald – unter Auflagen – wieder öffnen. „Es gibt Grünanlagen, wo sich die Berliner und Berlinerinnen aufhalten können – mit Regeln. Warum dann nicht auch in einem Tierpark?“, sagte der Regierende Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Donnerstag auf einer Pressekonferenz des Senats.

Mit seinen Plänen weicht der Berliner Senat von der Linie des Bundes ab. Damit Zoo, Tierpark und Botanischer Garten öffnen könnten, sagte Müller, müsse die aktuelle Verordnung angepasst werden. Die Änderung soll am Dienstag beschlossen werden.

Seit dem 17. März sind die Einrichtungen geschlossen. Die Senatsverwaltung für Gesundheit hatte zwar bislang erklärt, Zoo und Tierpark dürften öffnen. Die Einrichtungen allerdings waren sich der rechtlichen Lage nicht sicher: Denn Parks und Grünflächen konnten nach der Verordnung zur Eindämmung des Coronavirus bisher offen bleiben – Ausstellungen jedoch nicht. Nun sollen sie eine Klarstellung bekommen.

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

„Wir freuen uns über die Pläne des Senats und den damit ausgedrückten Vertrauensvorschuss“, sagt Zoo- und Tierparkdirektor Doktor Andreas Knieriem, „nun sind wir sehr gespannt auf die für Dienstag angekündigte Verordnung. In enger Abstimmung mit Senat und Bezirken werden wir eine Wiederöffnung von Zoo und Tierpark mit reglementiertem Besuchereinlass unter Einhaltung der Hygiene- und Verhaltensrichtlinien detailliert planen.“

Möglich sind Zeitfenstertickets, um die Besucher kontrolliert und ohne Warteschlangen einzulassen. Auch sollen nur die Freiflächen zugänglich sein. Müller sprach von einer möglichen Öffnung ab nächstem Wochenende. „Wahrscheinlich wird es der Montag darauf, der 27. oder 28. April“, erklärt der Lichtenberger Wirtschaftsstadtrat Kevin Hönicke (SPD), der sich um eine Öffnung bemüht hatte.

Zur Startseite