Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Die U-Bahnlinie U5 verbindet künftig Hönow und den Berliner Hauptbahnhof. Foto: Kai-Uwe Heinrich / TSP
© Kai-Uwe Heinrich / TSP

Neue U5, mehr Busse, dichtere Taktung BVG und S-Bahn bauen Netz ab Dezember aus – die Änderungen im Überblick

Die Ringbahn fährt am Wochenende bald häufiger. Neue Buslinien sollen Spandau besser an das Verkehrsnetz anbinden.

Die Berliner Verkehrsbetriebe (BVG) und die S-Bahn bauen im Auftrag der Senatsverwaltung für Verkehr ihr Streckennetz ab dem 13. Dezember aus und erweitern den Verkehrstakt von insgesamt 16 Bus-, Straßenbahn- und S-Bahn-Linien. Außerdem geht die Verlängerung der U-Bahn-Linie 5 ab dem 4. Dezember in Betrieb.

Die verlängerte U5 wird von Hönow über Alexanderplatz zum Hauptbahnhof fahren. Dadurch entstehen für Fahrgäste neue Umsteigemöglichkeiten zur U-Bahn-Linie U6 und den S-Bahn-Linien S1, S2, S25, S26. Mit Eröffnung der U5 wird die Buslinie 245 zwischen Alexanderplatz und Hauptbahnhof eingestellt werden.

Die Taktung der Ringbahn-Linien S41 und S42 wird zudem erhöht. Am Wochenende werden zwischen 12 und 20 Uhr künftig neun statt sechs Fahrten in der Stunde angeboten. Die Straßenbahnlinie 12 soll unter der Woche künftig im 10-Minuten-Takt fahren.

Außerdem sollen zusätzliche Buslinien neue Stadtquartiere in Spandau an das ÖPNV-Netz anbinden. Im kommenden Jahr entstehen in dem Westberliner Bezirk Stück für Stück rund 8.500 neue Wohnungen.

In den Spandauer Ortsteilen Hakenfelde und Haselhorst wird deshalb die Buslinie M36 eingeführt, die im 5-Minuten-Takt von der Heerstraße durch die Spandauer Neustadt und Wasserstadt wird. Die Linie soll von da an die Buslinien 236 und X36 ersetzen.
[Lesen Sie mehr zum M36 im Spandau-Newsletter: 1200 Wohnungen im Carossa-Quartier, 2500 Wohnungen in der Wasserstadt - und das soll eine Buslinie schaffen? Thema hier im Tagesspiegel für Spandau]

Die Buslinie 147 wird vom Hauptbahnhof zum Leopoldplatz verlängert, um die Europacity nördlich des Hauptbahnhofs besser an das Berliner Verkehrsnetz anzubinden.

Verlängerte Buslinie 147 und Taktverdichtung beim 142er

Zusätzlich soll die Strecke der Buslinie 142 so verändert werden, dass der Verkehrstakt auf der Heidestraße und auf der Lehrter Straße verdoppelt wird: Die Busse werden so künftig im 10-Minuten-Takt unterwegs sein. Auf den Linien kommen zudem verstärkt leise und saubere Elektrobusse zum Einsatz.

[Wenn Sie aktuelle Nachrichten aus Berlin, Deutschland und der Welt live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können. ]

Zur Erweiterung des ÖPNV-Netzes sagte Regine Günther, Senatorin für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz: „Wir investieren in dichtere Takte, in zusätzliche Strecken, in neue Linien – und schon jetzt freue ich mich auf die Eröffnung der verlängerten U5 in Mitte, die den Stadtrand in Marzahn-Hellersdorf mit dem Hauptbahnhof im Zentrum verbinden wird.“ (Tsp)

Zur Startseite