Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Eine Funkstreife im Einsatz. Foto: dpa
© dpa

Nach Leichenfund in Treptow im August Berliner Polizei sucht mit Fotos Hinweise zu unbekanntem Toten

Die Leiche des Mannes wurde im Sommer in der Kiehnwerderallee in Treptow gefunden. Die Polizei bittet nun um Mithilfe bei der Identifizierung.

Am 11. August gegen 6 Uhr wurde am Spreeweg hinter dem Spreepark in der Kiehnwerderallee die Leiche eines Mannes gefunden. Er ist bis heute nicht identifiziert. Daher sucht die Berliner Polizei nun mit Fotos nach Hinweisen und Angehörigen.

Der Mann war etwa 52 bis 65 Jahre alt, circa 160 cm groß und 80 bis 85 Kilo schwer. Er hatte sehr kurze, grau melierte Haare und gepflegte Zähne.

Wie die Polizei mitteilt, war er mutmaßlich mit seine Fahrrad zum Flaschensammeln unterwegs. Dabei handelt es sich um ein umgebautes Fahrrad der Marke "Donkey Republic" mit einem "Eisern Union"-Aufkleber, zwei Satteltaschen und einem Korb.

Die Ermittler vermuten, dass es bei dem Toten einen örtlichen Bezug zu Schöneweide gab, da er dort offenbar öfter mit einem Einkaufsbeutel gesehen wurde. Fotos von dem Mann und seinem Fahrrad hat die Polizei hier veröffentlicht.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Hinweise nimmt die Vermisstenstelle des Landeskriminalamtes in der Keithstraße 30 in Berlin-Tiergarten unter der Telefonnummer (030)4664 912444, per E-Mail oder jede andere Polizeidienststelle entgegen. (Tsp)

Zur Startseite