Superwahlsonntag 2021 - Alle Wahlergebnisse, Analysen und News
Mit einer Plakatkampagne machte die Fête de la Musique zuletzt auf die schlechte Situation der Musiker aufmerksam. Foto: Jim Kroft
© Jim Kroft

Musikfestival in der Corona-Pandemie Berliner Fête de la Musique eröffnet mit Livekonzert

Auch in diesem Jahr muss die Fête de la Musique coronabedingt hauptsächlich online stattfinden. Zum Auftakt gibt es am 20 Juni aber ein Konzert mit Publikum.

„Es wird Livemusik geben, ein richtiges Konzert mit Bühne und Zuschauern!“, verkündete Carsten Stricker, Mit-Organisator der Fête de la Musique Berlin, Mitte der Woche aufgeregt per Mail. Bis zuletzt war unklar, ob bei der diesjährigen Fête am 21. Juni überhaupt Live-Veranstaltungen stattfinden können, oder ob das Event wie im letzten Jahr ausschließlich online gestreamt werden kann.

[Schon 250.000 Abos: Suchen Sie sich Ihren Tagesspiegel-Newsletter für Ihren Bezirk aus! Jetzt hier kostenlos: leute.tagesspiegel.de]

Jetzt kostenlos bestellen

Nun steht fest: Sinkende Inzidenzen und ein Hygienekonzept erlauben es immerhin, eine begrenzte Anzahl von Besucher:innen unter freiem Himmel an einem Konzert teilnehmen zu lassen. Dieses Livekonzert findet als Auftakt der Fête de la Musique allerdings schon einen Tag vorher, am Sonntag den 20. Juni statt. Und zwar in Marzahn, dem diesjährigen Partnerbezirk des Musikfestivals.

Die Arena in den Gärten der Welt sollte genug Platz bieten, um Zuhörerinnen und Zuhörern ein coronakonformes Konzerterlebnis zu bieten. Auf der Bühne stehen sollen an diesem Abend ab 18 Uhr unter anderen „Die Vokalhelden“ der Berliner Philharmoniker und die Berliner Showband „Make A Move“.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Alle weiteren Konzerte werden gestreamt. Unter anderen treten Westbam, Barrie Kosky und Katharine Mehrling auf.

Auch die Club-Programme von Ritter Butzke und dem Gretchen sollen als Livestream übertragen werden. Das komplette Programm sowie kostenlose Tickets für die Auftaktveranstaltung gibt es unter www.fetedelamusique.de.

Zur Startseite