Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Absperrband der Polizei unterhalb des Fernsehturms. Dort wurde am Freitagmorgen eine Leiche gefunden. Foto: Paul Zinken/dpa
© Paul Zinken/dpa

Update Leichenfund am Alexanderplatz Berliner Polizei nimmt Tatverdächtigen fest

Am Fernsehturm wurde am Freitagmorgen ein Toter mit schweren Verletzungen aufgefunden. Nun ist ein Mann unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden.

Im Fall des Tötungsdelikts am Alexanderplatz in Berlin-Mitte ist laut Berliner Polizei am Freitag gegen 19.15 Uhr "eine männliche Person unter dringendem Tatverdacht" festgenommen worden. Weitere Einzelheiten sind bisher nicht bekannt, die Mordkommission ermittelt.

Nach Angaben des Sprechers wurde gegen 6.20 Uhr ein toter Mann mit schweren Verletzungen gefunden. Der genaue Fundort befand sich auf dem Plateau direkt zwischen dem Fernsehturm und den dortigen Wasserspielen.

Polizei und Feuerwehr seien alarmiert worden, die Rettungskräfte hätten noch versucht, den Mann zu reanimieren. Weil aufgrund der Verletzungen von einem Tötungsdelikts auszugehen sei, ermittele nun die fünfte Mordkommission, erklärte der Sprecher.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Die Spurensuche und Spurensicherung dauerten am Mittag an, der Ort wurde weiträumig abgesperrt. Fotos vom Fundort am Mittag zeigen Ermittler unweit der St. Marienkirche im Einsatz, ein Zelt wurde errichtet.

Die Identität des Toten sowie sein Alter sind laut Polizei noch nicht bekannt. Die Ermittlungen laufen, sagte der Sprecher, Zeugen würden vernommen. Eine Obduktion erfolgte noch am Freitag, Ergebnisse sind noch nicht bekannt. Angaben zur Todesursache machte die Polizei nicht.

Zur Startseite