Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Blick in den Konzertsaal Pierre Boulez zur Eröffnung der Barenboim-Said Akademie in Berlin im Jahr 2017. Foto: imago/Sven Simon
© imago/Sven Simon

Klaviersonaten von Beethoven in Berlin Barenboim-Konzert zum 40. Geburtstag der UN-Flüchtlingshilfe

Im Pierre Boulez Saal feiert die UN-Flüchtlingshilfe Geburtstag. Auch Ex-Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble wird erwartet. Tickets gibt es noch.

Am kommenden Dienstag, 30. November, holt die UNO-Flüchtlingshilfe ihren 40. Geburtstag in Berlin nach. Zu diesem Anlass lädt die Organisation gemeinsam mit dem Pianisten und Star-Dirigenten Daniel Barenboim zu einem Konzertabend in den Pierre Boulez Saal der Barenboim-Said Akademie.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Der eigentlich Termin musste im vergangenen Jahr pandemiebedingt abgesagt werden. Jetzt findet das Konzert unter strengen Hygiene-Regeln statt: mit 2G und Maske. Barenboim sagt: „Wir können gemeinsam Großes bewegen, aber nur, wenn wir aufeinander hören und uns gegenseitig unterstützen – so wie in der Musik.“

Er wird an diesem Abend Klaviersonaten von Ludwig van Beethoven spielen. Zu Gast sein werden auch der ehemalige Schirmherr der UNO-Flüchtlingshilfe, Wolfgang Schäuble (CDU), und die Stellvertretende Hohe Kommissarin für Flüchtlingsfragen der UN, Gillian Triggs.

Peter Ruhenstroth-Bauer, Geschäftsführer der UNO-Flüchtlingshilfe, sagt: „Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, dass wir Themen wie Kultur, Solidarität und Flüchtlingshilfe nicht aus den Augen verlieren.“ Barenboims Engagement sei „ein großartiges Zeichen der Solidarität“.

Das Konzert findet statt am 30. November, 19.30 Uhr, im Pierre Boulez Saal, Französische Straße 33D. Tickets gibt es ab 15 Euro unter www.uno-fluechtlingshilfe.de/40jahre.

Zur Startseite