Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Ein Kind auf einer Fahrraddemonstration in Berlin (Archiv) Foto: Jörn Hasselmann
© Jörn Hasselmann

Kinder radeln für sichere Wege Zwölf Fahrrad-Demos am Wochenende in Berlin

Kinder steigen aufs Rad: Am Wochenende gibt es ein Dutzend Demonstrationen für sichere Radwege in Berlin. Fast alle Bezirke sind dabei. 

Tausende Kinder wollen am Wochenende aufs Rad steigen – und demonstrieren. Berlin beteiligt sich mit einem Dutzend Veranstaltungen an dem bundesweiten "Kidical Mass Wochenende", das von Verbänden wie dem ADFC und dem VCD organisiert wird. "Kidical Mass" ist abgeleitet vom Begriff Critical Mass, dem englischen Wort für eine Fahrraddemo ohne Anmeldung. 

Laut Polizei sind bei den 12 Touren zwischen 25 und 300 Teilnehmer angemeldet. Acht starten am Sonnabend, vier am Sonntag. Meist steht die Tour unter dem Motto "sichere Fahrradwege auch für Kinder". 

Aus Sicht der Veranstalter ist ein sicherer Radweg "ein Radweg, auf dem alle Eltern ohne Bedenken auch ihr sechsjähriges Kind alleine zur Schule fahren lassen". Die größte Demo soll um 11 Uhr am Schmollerplatz/Heidelberger Straße an der Grenze zwischen Treptow und Neukölln starten, mit 300 Kindern. Keine Touren gibt es in Köpenick, Spandau und Wilmersdorf. Einen Überblick über alle Routen gibt es hier.

Etwas Besonderes ist die Kidical Mass in Schöneberg. Am Sonntag findet diese unter dem Motto "Rettet die Jugendverkehrsschule am Sachsendamm" statt. Wie berichtet, wurde dieser Schöneberger Einrichtung das Grundstück gekündigt. 

Ungezählte Schulklassen haben in der Jugendverkehrsschule (JVS) das Radfahren gelernt. Nun steht sie vor dem Aus, der Eigentümer des Grundstücks will dort, nahe dem Bahnhof Südkreuz, ein Hochhaus bauen. Dies war im April bekannt geworden.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Organisiert wird die "Kidical Mass" deshalb auch von der Landesverkehrswacht. Die Fahrraddemo startet um 15 Uhr an der JVS, fährt an mehreren Schöneberger Grundschulen vorbei und endet wieder am Sachsendamm. Gegen 17 Uhr findet dort ein Grillfest statt. 

Die Ampeln stehen bald ganz auf Rot für die JVS Schöneberg. Das Grundstück soll bebaut werden.  Foto: Jörn Hasselmann Vergrößern
Die Ampeln stehen bald ganz auf Rot für die JVS Schöneberg. Das Grundstück soll bebaut werden.  © Jörn Hasselmann

An der JVS üben Kinder der vierten Klassen aus 21 Schöneberger Grundschulen und legen dann ihre Fahrradprüfung ab. Im Vor-Corona-Jahr 2019 waren es nach Angaben der Organisatoren 14.300 Kinder. Aber auch unsichere Erwachsene können dort unter Anleitung üben.

"Zehntausenden Kindern wird in den nächsten Jahren die Möglichkeit genommen, das Radfahren und für ihre Verkehrssicherheit zu üben", heißt es in dem Aufruf. Informationen zur Route gibt es hier.

Zur Startseite