Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD). Foto: Kay Nietfeld/dpa
© Kay Nietfeld/dpa

Live Kalayci zu Partytouristen auf Mallorca Gesundheitssenatorin befürchtet Einschleppen des Coronavirus nach Berlin

Corona-App noch nicht mit Gesundheitsämtern und Laboren verbunden + Jugendherbergen öffnen schrittweise + 453 aktive Fälle in Berlin + Der Coronavirus-Blog.

Nachdem deutsche Partytouristen am Wochenende beim Feiern auf dem Ballermann die Hygieneregeln ignoriert und damit für Aufsehen gesorgt haben, hat sich am Montag auch Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) geäußert: „Ballermann-Party ohne Masken und Abstand. Hoffe, das nicht Berlinerinnen und Berliner dabei waren und das Virus nach Berlin einschleppen“, schrieb die Senatorin auf Twitter. „Gut, dass auf Mallorca jetzt auch Maskenpflicht gilt.“ (Mehr dazu im Newsblog)

Seit Mitte Juni ist die Corona-Warn-App verfügbar. Doch die digitale Verbindung zwischen App und Gesundheitsämtern sowie Laboren mittels QR-Code funktioniert nach wie vor nicht. Das teilte die Berliner Gesundheitsverwaltung nach einer parlamentarischen Anfrage des FDP-Abgeordneten Bernd Schlömer mit. Wer der App einen positiven Corona-Test melden möchte, um andere zu warnen, muss eine Hotline anrufen. Dann wird mittels bestimmter Fragen verifiziert, ob die Person wirklich erkrankt ist. Ist das der Fall, erhält sie eine Bestätigung auf ihr Smartphone, mittels der dann die Kontaktpersonen über die App informiert werden können. Eigentlich sollte das anonymisierte Verfahren automatisiert über QR-Codes funktionieren. Doch das wird in Berlin noch dauern.

Die Jugendherbergen in Berlin und Brandenburg erleben derzeit einen durchwachsenen Corona-Sommer. Elf der insgesamt 19 Einrichtungen in den beiden Ländern sind bereits wieder geöffnet, zum Teil mit Einschränkungen, teilte der Jugendherbergsverband Berlin-Brandenburg mit. Weitere sollen schrittweise öffnen. „Wir sind verhältnismäßig gut gebucht“, sagte Verbandssprecher Marcus Hirschberg. Statt Schulklassen und Sportvereinen buchten vor allem Familien und Einzelgäste.

Download-Links für die Corona-Warn-App

[Mehr aus der Hauptstadt. Mehr aus der Region. Mehr zu Politik und Gesellschaft. Und mehr Nützliches für Sie. Das gibt's nun mit Tagesspiegel Plus: Jetzt 30 Tage kostenlos testen.]

Hintergrund-Informationen zum Coronavirus:

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

Zur Startseite