Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Nach einem heißen Wochenende kühlte die Luft durch den Regen in Berlin und Brandenburg deutlich ab. Foto: Annette Riedl/dpa
© Annette Riedl/dpa

Hitze macht Pause Regen und Gewitter für Berlin und Brandenburg

Am Montag kommt etwas Abkühlung in die Hauptstadtregion, auch Sturmböen werden erwartet. Ab Dienstag gehen die Temperaturen wieder nach oben.

Nach dem heißen Wochenende kommt etwas Abkühlung nach Berlin und Brandenburg. Es sei mit kräftigem Regen und lokalen Gewittern zu rechnen, teilte der DWD (Deutscher Wetterdienst) am Montagmorgen mit.

Bei den Gewittern werden zudem kleinkörniger Hagel sowie Sturmböen erwartet. Die Temperaturen fallen auf 15 bis 20 Grad.

In der Nacht zum Dienstag bleibt es meist trocken mit Temperaturen zwischen 7 und 10 Grad. Tagsüber wird es dann wieder etwas wärmer: Die Temperaturen steigen auf 22 bis 25 Grad, laut Wetterdienst bleibt es dabei verbreitet heiter und trocken.

Der Mittwoch wird laut der Vorhersage heiter bis wolkig und meist trocken bei 24 bis 28 Grad, Donnerstag erwartet der Wetterdienst einen Temperaturanstieg auf bis zu 31 Grad. (dpa,Tsp)

Zur Startseite