Das Gleis 17 am Bahnhof Grunewald in Berlin-Grunewald wurde beschädigt. Foto: Thilo Rückeis
© Thilo Rückeis

"Gleis 17" am Bahnhof Grunewald Unbekannter beschädigt Gedenkstätte

Mit Steinen wirft ein unbekannter Mann auf die Gedenktafeln des "Gleis 17", wobei diese zerkratzt werden. Der Täter flüchtet vor dem Eintreffen der Polizei.

In Grunewald hat ein Unbekannter am Freitagnachmittag die Gedenkstätte "Gleis 17" beschädigt. Das Mahnmal erinnert an die tausenden Juden, die von diesem Gleis mit Zügen der Deutsche Reichsbahn aus Berlin deportiert wurden.

Wie die Polizei mitteilte, hatte ein Zeuge gegen 13.45 Uhr den Mann dabei beobachtet, wie dieser am Bahnhof Grunewald auf die Gedenkstätte „Gleis 17“ und gegen die dazugehörige Gedenktafel Steine warf, wobei die Tafel leicht zerkratzt wurde. Der Täter flüchtete vor Eintreffen der Polizei. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin übernahm die Ermittlungen. (Tsp)

Zur Startseite