Tagesspiegel Plus - jetzt gratis testen
Ein Flugzeug der Airline EasyJet landet vor düsterem Himmel in Berlin-Schönefeld Foto: Soeren Stache/dpa
© Soeren Stache/dpa

Fliegen und Fridays for Future Berliner Schüler nutzen für fast jede vierte Klassenfahrt das Flugzeug

Die beliebtesten Reiseziele an Berliner Schulen waren 2018 Rom, Paris und London – oft wurden dafür Flüge gebucht.

Fast jede vierte Schülerreise von Berliner Schulen fing 2018 am Flughafen an, genauer 404 Klassenfahrten von insgesamt 1773. Das geht aus der Antwort der Senatsverwaltung für Bildung auf eine Parlamentarische Anfrage der AfD-Fraktion hervor, wie die „BZ“ am Freitag berichtete.

Demnach sind die beliebtesten Reiseziele Rom mit 41 Klassenfahrten (38 davon mit dem Flieger), Paris mit 34 und London mit 32 Klassenfahrten, davon je 30 per Flugzeug.

Eine Klasse hat sich sogar für die Strecke Berlin-Prag für das Flugzeug entschieden. Auch Langstreckenflüge sind dabei. Sechs Mal flogen Berliner Schulklassen 2018 in die USA, fünf Mal nach Peking und zwei Mal nach Taiwan.

Besonders beliebt sind Flugreisen an Schulen in Mitte, dort wurden 47 von 183 Reisen per Flugzeug unternommen. Im Durchschnitt am seltensten flogen Schulklassen aus Lichtenberg. Dort nutzten die Schüler nur bei 27 von insgesamt 294 Klassenfahrten das Flugzeug. Aus den Bezirken Friedrichshain-Kreuzberg, Spandau und Treptow-Köpenick liegen keine Daten vor.

Doch das sollte sich zwei Monate später ändern - da berichtete der Spandau-Newsletter über die Klassenfahrten der Kinder aus dem Berliner Westen. Die Reiseziele? Ostsee, London - und sogar China. Aber warum? Das lesen Sie hier im neuen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau im Dezember 2019. (Tsp)

Zur Startseite