Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Ein gefälschtes Foto von der Internetseite des Lageso macht derzeit in Berlin die Runde. Screenshot Twitter
© Screenshot Twitter

Fake News über Ausgangssperre in Berlin Regierender Bürgermeister dementiert virale Falschnachricht

In Berlin verbreitet sich gerade die Nachricht, dass die Hauptstadt eine Ausgangssperre ab Montag beschlossen hat. Das stimmt nicht.

Es ist noch keine Entscheidung über eine Ausgangssperre ab Montag in Berlin gefallen. Über Whatsapp und andere Soziale Medien bekamen am Freitag zahlreiche Berliner ein gefälschtes Bild geschickt – es sieht aus wie ein Screenshot der Website des Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso).

Dort wird in roten Lettern mitgeteilt, dass ab Montag eine Ausgangssperre für Berlin gelte. Das ist falsch. „Es handelt sich hierbei um #FakeNews! Dies ist keine veröffentlichte Seite auf lageso.berlin.de“, twitterte das Lageso. Auch aus der Senatskanzlei und aus der Senatsverwaltung für Gesundheit wurde die Nachricht entschieden dementiert. Eine Sprecherin forderte dazu auf, die Nachricht nicht weiterzuverbreiten und sie richtig zu stellen.

[Alle Entwicklungen zum Coronavirus in Berlin lesen Sie in unserem Newsblog]

Auf der Webiste des Lageso findet sich keine solche Mitteilung. Auf Anfrage heißt es, es handle sich auch nicht um einen womöglich vorschnell publizierten Entwurf. Kultursenator Klaus Lederer (Linke) schrieb, die Urheber der Falschmeldung seien genauso verantwortungslos wie diejenigen, die jegliche Gefahr durch das Coronavirus ignorierten.

Zur Startseite