Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Berlins Ex-Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup berät nun Hertha BSC.  Foto: imago images/Jürgen Heinrich
© imago images/Jürgen Heinrich

Ex-BER-Chef wird Berater Hertha BSC holt Engelbert Lütke Daldrup für den Stadionneubau

Nach jahrelanger Verzögerung gelang es ihm, den Pannenflughafen BER zu eröffnen. Nun soll Lütke Daldrup den Bau eines neuen Hertha-Stadions vorantreiben. 

Für den geplanten Neubau eines Hertha-BSC-Stadions hat der Verein einen prominenten Neuzugang verpflichtet: Engelbert Lütke Daldrup wird das Projekt künftig als Berater unterstützen. Das verkündete Herthas Finanzchef Ingo Schiller am Freitag. 

[Konkrete Bezirksnachrichten, Tipps, Kiez-Termine: Jetzt gebündelt und kostenlos in Berlins Bezirksnewslettern vom Tagesspiegel: leute.tagesspiegel.de]

Jetzt kostenlos bestellen

„Es ist uns gelungen, Engelbert Lütke Daldrup in beratender Funktion für unser Vorhaben gewinnen zu können“, sagte Schiller. „Darüber freuen wir uns sehr.“

Engelbert Lütke Daldrup ist angesehener Stadtplaner, er war von 2006 bis 2009 Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung. 2017 übernahm er von Karsten Mühlenfeld den Posten als BER-Chef und eröffnete 2020 nach langer Verzögerung den Flughafen BER.

Am Freitag hatte Hertha BSC die Vorstellungen für ein eigenes Stadion konkretisiert: Geht es nach dem Verein, soll eine steile, enge Arena für 45.000 Fans entstehen.

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Der Fußball-Bundesligist will seit Jahren raus aus dem riesigen Olympiastadion, wo der Verein als Mieter 7,5 Millionen Euro pro Jahr zahlt, und das Geld lieber in eine eigene Immobilie stecken. 

Doch darum, wo das neue Stadion entstehen könnte, gibt es seit Jahren eine Debatte. Aktuell favorisieren der Verein und auch Berlins Sportsenatorin Iris Spranger (SPD) eine Fläche zwischen Maifeldtribüne und Glockenturm auf dem Olympiagelände. (Tsp)

Zur Startseite