Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
An vielen Berliner Schulen fehlt immer noch Personal. Foto: picture alliance/dpa
© picture alliance/dpa

Dringender Bedarf 500 Lehrer fehlen an Berlins Schulen

Wegen massiven Lehrermangels kann an 50 Schulen in Berlin jede zehnte Stunde nicht unterrichtet werden – auch weil immer mehr Lehrkräfte in Teilzeit arbeiten.

An Berlins Schulen ist der Mangel an Lehrkräften teilweise weiterhin massiv. Zum Stichtag für das aktuelle Schuljahr am 1. November 2021 fehlten dem Land insgesamt knapp 500 Pädagog:innen.

Dabei zeigt sich ein großes Ungleichgewicht zwischen den Schulen. Während viele Häuser annähernd voll besetzt sind und die Unterrichtsversorgung nach Stundentafel im Schnitt zu 98,9 Prozent gewährleistet wird, fehlen bei mehr als 50 Schulen mehr als zehn Prozent des nötigen Lehrpersonals. An einzelnen Schulen ist sogar jede fünfte Stunde nicht besetzt. Das geht aus einer bislang unveröffentlichten Anfrage der Linke-Fraktion im Abgeordnetenhaus hervor, die dem Tagesspiegel vorliegt.

Immer mehr Lehrkräfte entscheiden sich zudem dazu, in Teilzeit zu arbeiten. Ihr Anteil hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen. Arbeiteten im Schuljahr 2017/18 mit 27,7 Prozent noch rund ein Viertel der Berliner Lehrkräfte in Teilzeit, ist es aktuell mit 34,4 Prozent bereits mehr als jeder Dritte.

„Gute Bildung setzt voraus, dass für die vielen, herausfordernden Aufgaben der Pädagog:innen eine ausreichende Personalausstattung an den Schulen vorhanden ist. Dies ist mit einer strukturellen Unterausstattung nicht zu leisten“, sagte die bildungspolitische Sprecherin der Linksfraktion Franziska Brychcy.

Die anwachsende Teilzeitquote deute zudem auf „eine Überlastung von Pädagog:innen im Schulalltag“ hin. „Das führt wiederum zu einem höheren Ausbildungsbedarf, denn für 2.000 zu besetzende Vollzeitstellen braucht man bei dieser Quote deutlich mehr als 2.000 Lehrkräfte.“

[Wenn Sie alle aktuellen Nachrichten live auf Ihr Handy haben wollen, empfehlen wir Ihnen unsere App, die Sie hier für Apple- und Android-Geräte herunterladen können.]

Dabei bildeten die Berliner Universitäten derzeit aber ohnehin nur knapp 900 Lehramtsabsolvent:innen jährlich aus, obwohl 2.000 als Ziel festgeschrieben seien, merkte Brychcy an. Durch wachsende Schüler:innenzahlen und zusätzliche Bedarfe für Inklusion und Schulen in angespannter, sozialer Lage dürfte der tatsächliche Lehrkräftebedarf noch weitaus höher liegen, so die Linke-Politikerin.

Zur Startseite