Tagesspiegel Plus - jetzt gratis testen
Dilek Kalayci (SPD), Berliner Gesundheitssenatorin, bei einer Plenarsitzung im Berliner Abgeordnetenhaus. Bernd von Jutrczenka/dpa
© Bernd von Jutrczenka/dpa

Coronavirus in Berlin Fan-Rückkehr in Stadien hat für die Gesundheitssenatorin keine Priorität

Anima Müller

R-Wert bei 1,21 – 537 aktive Fälle + Strandbäder überfüllt + Kultursenator für Auftrittsmöglichkeiten unter freiem Himmel + Der Virus-Blog.

Die Vorsitzende der Gesundheitsministerkonferenz, Dilek Kalayci (SPD), sieht eine mögliche Rückkehr von Fußball-Fans in die Stadien skeptisch. „Ganz besonders, weil vor und nach dem Spiel niemand große Menschenansammlungen und Alkoholkonsum ausschließen und kontrollieren kann“, sagte Kalayci der „Berliner Morgenpost“. Man brauche die Testkapazitäten außerdem in vielen anderen Bereichen, unter anderem in Schulen oder Pflegeheimen. (Mehr dazu unten im Newsblog)

Die Zahl der aktiven und bestätigten Coronainfektionen ist leicht zurückgegangen. Die Senatsverwaltung meldete am Samstag 537 aktive Fälle, das sind 18 weniger als am Samstag. Die Zahl der Neuinfektionen lag mit 10 im Vergleich zu den Tagen davor relativ niedrig. 36 Personen werden derzeit im Krankenhaus behandelt, 14 von ihnen intensivmedizinisch. 224 Patienten sind bisher verstorben.

Der Reproduktionswert, der angibt, wie viele Menschen ein Infizierter im Schnitt ansteckt, lag bei 1,21 und damit zum zweiten Mal in Folge über 1,1. Liegt der Wert drei Tage in Folge bei 1,1 oder höher, springt eine der drei Berliner Corona-Ampeln auf Gelb. Am Sonntag standen jedoch alle Ampeln weiter auf Grün.

Berlin erlebt mit Temperaturen von bis zu 36 Grad das bisher heißeste Wochenende des Jahres – da suchen viele Menschen Abkühlung in Freibädern und an Seen. Auch am Sonntag sind die Badestätten wieder überfüllt. Wie bereits am Samstag warnte die Polizei am Mittag, dass das Strandbad Müggelsee kurz vor der Schließung stehe, da die Obergrenze fast erreicht sei. Parks, Seen, Strand- und Freibäder würden aus allen Nähten platzen. Besucher sind angehalten, Abstandsregeln einzuhalten und Masken zu tragen.

Download-Links für die Corona-Warn-App

[Mehr aus der Hauptstadt. Mehr aus der Region. Mehr zu Politik und Gesellschaft. Und mehr Nützliches für Sie. Das gibt's nun mit Tagesspiegel Plus: Jetzt 30 Tage kostenlos testen.]

Hintergrund-Informationen zum Coronavirus:

[Behalten Sie den Überblick: Corona in Ihrem Kiez. In unseren Tagesspiegel-Bezirksnewslettern berichten wir über die Krise und die Auswirkungen auf Ihren Bezirk. Kostenlos und kompakt: leute.tagesspiegel.de]

Zur Startseite