Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Ein Einbrecher verschafft sich Zutritt zu einem Zimmer (Symbolbild).  Foto: DPA
© DPA

Bibliothek des Leibniz-Instituts beschädigt Einbrecher verwüsten und fluten Bürohaus in Friedrichshain

Unbekannte haben in dem Gebäude mehrere Räume durchwühlt und anschließend offenbar sämtliche Wasserhähne aufgedreht. Dort sitzt auch die größte pädagogische Spezialbibliothek in Deutschland.

Einbrecher haben einen Bürokomplex in Berlin-Friedrichshain unter Wasser gesetzt und für Zerstörung gesorgt. Die Unbekannten drangen am Freitag in das von mehreren Firmen genutzte Haus in der Warschauer Straße ein, wie die Polizei am Samstag mitteilte. 

Die Einbrecher durchwühlten demnach mehrere Räume, beschädigten etliche Gegenstände und drehten offenbar sämtliche Wasserhähne auf. Der Vandalismus wurde gegen 21.30 Uhr entdeckt, als in einem darunter liegenden Laden bereits das Wasser eindrang.

Auch in einer Bibliothek in dem Haus sei ein Wasserschaden aufgetreten. Dabei handelt es sich um die größte pädagogische Spezialbibliothek in Deutschland, die Bibliothek für Bildungsgeschichtliche Forschung des Leibniz-Instituts

Wie die Unbekannten in das Gebäude kamen und ob etwas gestohlen wurde, war nach Polizeiangaben zunächst unklar. Auch die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt. (Tsp/dpa)

Zur Startseite