Linkspartei-Plakat für Kaufhof-Erhalt vor Kaufhof-Filiale. Foto: dpa
© dpa

Wahlwerbung in Zeiten der Digitalisierung Sind politische Plakate noch sinnvoll?

Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und mehr Themen in unseren Leute-Newslettern aus den Berliner Bezirken, montags aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Hier ein Themenüberblick.

Unsere Leute-Newsletter, inzwischen berlinweit rund 220.000 Mal abonniert, bringen Ihnen Aktuelles und Hintergründiges aus Ihrem Bezirk. Die Woche beginnt wie immer mit Lichtenberg und Treptow-Köpenick. Unsere Newsletter aus diesen beiden Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus LICHTENBERG schreibt Masha Slawinski:

  • Die Linkspartei hat gegen Karstadt-Kaufhof Schließungen plakatiert. Ist das außerhalb des Wahlkampfes zulässig? Der FDP-Abgeordnete Stefan Förster meint nein und hat dazu eine Anfrage gestellt. Mehr über den Vorgang im Newsletter - auch zur Frage, ob politisches Plakatieren in den 2020-er Jahren in Zeiten der Digitalisierung überhaupt noch sinnvoll ist. Weitere Themen diesmal unter anderem:
  • Die historische Aufarbeitung der ehemaligen Stasi-Zentrale
  • Verleger und Leiter des Osteuropa Zentrums Detlef Stein im Interview
  • Der Mietvertrag der B.L.O.-Ateliers könnte verlängert werden
  • Notausgang Lichtenberg: Jede*r Lichtenberger*in kann Teil des Zivilcourage-Projektes werden
  • Leiche an der Rummelsburger Bucht
  • Lesetipp: Buchhandlung Paul+Paula im Kaskelkiez
Jetzt kostenlos bestellen

Aus TREPTOW-KÖPENICK schreibt Thomas Loy:

  • Wuhlheide bekommt neues Entrée am S-Bahnhof
  • Pop-up-Radweg könnte Dauerlösung werden
  • Mahnwache für getöteten Radfahrer
  • Verkehrsgutachten für Union-Stadion liegt vor
  • Putzaktion am Dreiländereck
  • Schausteller drängen in den Spreepark
  •  Linken-Fraktionschef entdeckt falsche Ortsteilschilder
  • Wassersportler klagen über Partyboote
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newsletter aus Lichtenberg und Treptow-Köpenick und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite