Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Klassiker an der Havelchaussee. Foto: André Görke
© André Görke

Volle Busse im Halbstundentakt Kein Abstand in der Linie 218 zum Wannsee

Mit den Temperaturen steigt der Andrang: Interview mit einem Busfahrer im Newsletter Steglitz-Zehlendorf. Dazu Neues aus Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg.

Unsere Newsletter wurden berlinweit inzwischen fast 250.000 Mal abonniert. Die Woche geht weiter mit Steglitz-Zehlendorf, Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de. Aus allen Bezirken lesen Sie bei uns in jedem Newsletter Updates zur Coronakrise mit neuesten Zahlen, Hintergründen und Service. Sowie viele weitere Themen.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF schreibt Boris Buchholz:

  • Das Wetter ist sommerlich, die Menschen streben an die Havel und den Wannsee, der Bus bringt sie hin: Die Ausflugsbuslinie 218 pendelt zwischen der Pfaueninsel und dem S-Bahnhof Messe-Nord am Funkturm. Einer der täglich eingesetzten Doppeldecker ist seit 21 Jahren ein historischer Großer Gelber: Im Auftrag der BVG rollen Fahrzeuge von Traditionsbus Berlin über Havelchaussee, Königstraße und Pfaueninselchausee – ein doppeltes Ausflugsvergnügen. Oder doch nicht? An den sonnigen Wochenenden sei der Andrang der Fahrgäste groß und Abstand halten im Bus unmöglich, berichtet Stefan Freytag, 56, von Traditionsbus Berlin. Das Interview mit Fahrer Freytag lesen Sie im Newsletter.
    Außerdem geht es um diese Themen:
  • Barrieren für Sehbehinderte auf dem Gehweg: Rot-weiße Mützen für die Poller-Fallen
  • Wild abgestellte E-Roller sind für Blinde noch gefährlicher
  • Bänke, Markt, Wasser, Grün: Die Ergebnisse der Online-Beteiligung zum Umbau des Hermann-Ehlers-Platzes
  • Geschichte um die Ecke”: Schüler aus Zehlendorf und Lankwitz forschen zu ihren jüdischen Nachbarn
  • Tram aus dem Westen: Eine Straßenbahn zwischen Glienicker Brücke und Wannsee?
  • Bis 2025 soll es fertig sein: Info- und Tourismuszentrum am Schloss Glienicke
  • Spaziergang im Schatten: Der Bannwald in Kleinmachnow
  • Arbeitssuche im Jahr 2021: Workshop zu Online-Bewerbungen
Jetzt kostenlos bestellen

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG schreibt Corinna von Bodisco:

  • Am Wochenende Schwerpunktimpfung in Kreuzberg
  • "Wissenswerk" versus Holzmarkt-Hochhaus – "Gleiches Recht für alle"?
  • Nachgehakt: Wie steht es um das Fußverkehrskonzept von 2020?
  • "Für eine perfekte Welt müssen wir Ängste und Vorurteile überwinden" – Bastian Koch vom WelcomeCamp zu Integration und Willkommenskultur im Interview
  • Demo und Protest-Oper "Lauratibor" an der Reichenberger/ Ecke Ratibor Straße
  • HAU-Werkstatt Mehringplatz im Schaufenster
  • Emilia Roig liest im Garten der Bezirkszentralbibliothek aus "Why We Matter"
  • Open-Air Ausstellung zu Flucht und Exil am Anhalter Bahnhof
  • Ferien-Sportcamp für Kinder und Jugendliche
Jetzt kostenlos bestellen

Aus dem Bezirk PANKOW (mit Prenzlauer Berg u.a.) hat Björn Seeling diese Themen:

  • Corona-Protest von oben
  • Die Polizei, dein Freund und Schlossknacker
  • Die Null-Meter-Radweg-Bilanz
  • Aus vor 40 Jahren: Erinnerung ans Gaswerk Prenzlauer Berg
  • Der Latte-Macchiato-Preisvergleich
  • Es heißt BerNAU und nicht BERnau
  • Wettbewerb zum Pankower Tor (fast) entschieden
  • Thälmann erneut eine geschmiert
  • Puccini im Zoom-Call
  • Wieder Fussi im Jahnstadion
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite