Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Fähnchen mit AfD-Logo. Foto: Daniel Karmann/dpa
© Daniel Karmann/dpa

Sieben Monate nach Bezirkswahlen in Berlin AfD-Stadtratskandidat fällt auch in Wahlgängen vier und fünf durch

Politik und mehr in unseren Bezirksnewslettern, dienstags aus Marzahn-Hellersdorf, Spandau und Tempelhof-Schöneberg. Vorschau hier.

Inzwischen wurden unsere zwölf Bezirks-Newsletter berlinweit mehr als 262.000 Mal abonniert. Dienstags senden wir aus Spandau, Marzahn-Hellersdorf und Tempelhof-Schöneberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus MARZAHN-HELLERSDORF schreibt Johanna Treblin:

  • Michael Adam, Stadtratskandidat der AfD, ist auch im vierten und fünften Wahlgang durchgefallen. Beide Wahlgänge fanden vergangene Woche in der Bezirksverordnetenversammlung Marzahn-Hellersdorf statt. Die AfD wollte noch einen sechsten Wahlgang beantragen, aber der Ältestenrat bestätigte die Entscheidung des Vorstands, die Wahl nicht zuzulassen. Jetzt droht die AfD mit Klage. Mehr dazu im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:
  • BVV diskutiert über geplantes Kombibad
  • Tauben - bald keine Ratten der Lüfte mehr?
  • Bauruine Stollberger Straße 57-59
  • SPD will Friedenslauf wiederbeleben
  • Graphic Novel über Otto Rosenberg
  • 20. Todestag von Charlotte von Mahlsdorf
  • Aktivisten verklagen Berliner Polizei wegen Einsatz bei Anti-AfD-Demo in Biesdorf
  • Nach dem Sturz vom Balkon - neue Hinweise
  • Tipp: Radtour durch die Kleingewässer Marzahn-Hellersdorf und Lichtenberg
  • Auf Frühlingsfesten Nachbar:innen kennenlernen
  • FC Nordost Berlin sucht Talente
Jetzt kostenlos bestellen

Aus SPANDAU meldet sich André Görke:

  • Erste Stolpersteinverlegung seit Corona-Beginn: Wer ist Familie Salomon? Erinneringsbeauftragte spricht im Newsletter
  • Baustart am Siemens-Campus: Regierende, Bahnchef und der halbe Senat reisen nach Spandau
  • Waren es Nazi-Fans oder Nazi-Gegner? Stahlhelm vor Zitadelle gestohlen, berichtet die Museumschefin im Newsletter
  • 100 Jahre Albert Einstein in Spandau würdigen: Linke greift Newsletter-Idee und findet in der BVV Zustimmung
  • Wann schließt ihr denn nun? Bäderbetriebe verwirren im Newsletter mit Schließzeiten des Hallenbads
  • Newsletter-Leserin lädt Single-Wanderung ("für Alleinstehende, Witwer, Geschiedene aus Gatow und Kladow")
  • Newsletter-Update zu BVG-Busspuren vor den Arcaden und an der Heerstraße
  • Baustelle Finkenkruger Weg: Die Bäume fallen in der Gartenstadt Staaken - Newsletter nennt die Pläne
  • Spandaus schönster Park: Newsletter-Update zur Scharfen Lanke
  • "Hier war die Luftbrücke": Deutsch-Britischer Yachtclub eröffnet neue Ausstellung in Kladow und lädt Newsletter-Leser ein
  • Pilgerwochenende von Kladow bis Staaken
  • Straßenbahn nach Spandau: die Info-Veranstaltung
  • Kiez-Sport ist mehr als nur Fußball: Viele Spandau-Nachrichten im Newsletter aus dem Segelsport, Tanzsport, Gehörlosensport
  • Kult-Buchautorin Renate Bergmann freut sich über Newsletter-Bericht und will erstmals in Spandau lesen
  • Newsletter-Leserin beschwert sich über Post-Probleme
Jetzt kostenlos bestellen

Sigrid Kneist berichtet aus TEMPELHOF-SCHÖNEBERG:

  • Edler Rohstoff: Robert Wessling verkauft Hölzer aller Art und sucht einen Nachfolger für seinen Online-Handel
  • Parkverstöße gemeldet, Corona-Anzeige kassiert: Skurrile Fälle aus der Lockdownzeit
  • Mehr Grün: Neue Pläne für den Platz der Luftbrücke
  • Umstrittener Radschnellweg durch den Hans-Baluschek-Park: Linke gegen die Planungen
  • Kampf um Jugendverkehrsschulse: Protest gegen Kündigung mit Raddemo
  • Auf Wolke rosa: Kirschbaumblüte im Bezirk
  • Aber bitte mit Liebe und Sorgfalt: Ingrid Lang veröffentlicht Opas geheime Rezepte
  • Umsonst und draußen: Sportangebote in Parks und Grünanlagen
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unseren Newslettern aus Marzahn-Hellersdorf, Spandau, Tempelhof-Schöneberg und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartner:innen, Verwandten, Nachbar.innen, Kolleg:innen, Geschäftspartner:innen etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite