Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Kinder steigen in Großraum-Van, Symbolbild Elterntaxi. Foto: Ralf Hirschberger/dpa
© Ralf Hirschberger/dpa

Schulwege sollen sicherer werden Halteverbote und mehr gegen Elterntaxis

Verkehr, Schule und mehr in unserem meistgelesenen Bezirksnewsletter, freitags aus Charlottenburg-Wilmersdorf. Hier ein Themenüberblick, Freikarten gibt's auch wieder.

Unsere Leute-Newsletter aus den Bezirken zählen inzwischen berlinweit mehr als 226.000 Abonnements. Mit mehr als 30.700 Abos ist Charlottenburg-Wilmersdorf davon der meistgelesene und erscheint am heutigen Freitag wieder.

Jetzt kostenlos bestellen

Unsere Leute-Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Cay Dobberke hat unter anderem folgende Themen für Sie:

  • Damit Kinder sicherer zur Schule gelangen, will das Bezirksamt noch in diesem Jahr erste Vorschläge von Gutachtern umsetzen. Dazu gehören "Kiss & Go"-Zonen, die in der Nähe von rund 40 Grundschulen geplant sind. Autofahrende Eltern können sich dort von ihren Kindern verabschieden, die den kurzen verbleibenden Weg zum Schulgebäude alleine laufen. Damit kann ein Verkehrschaos durch "Elterntaxis" vermieden werden. Für jede der ausgewählten Schulen sollen zwei bis drei "Kiss & Go"-Zonen an Kreuzungen zu den nächsten größeren Durchfahrtsstraßen entstehen.Gutachter eines Verkehrsplanungsbüros hätten im Auftrag des Bezirks die Schulwege zu allen 70 Grund-, Ober- und Privatschulen untersucht, sagten Verkehrstadtrat Oliver Schruoffeneger (Grüne) und Bildungsstadträtin Heike Schmitt-Schmelz (SPD) in einer gemeinsamen Sitzung zweier zuständiger BVV-Ausschüsse.Halteverbote für Autos vor Schulen oder an gefährlichen Stellen in der Umgebung seien ebenfalls schnell machbar, fügte Schruoffeneger hinzu, dafür müssten ja nur einige Schilder aufgestellt werden. Außerdem sollen bis zum Jahresende die Vermessungen für "bauliche Maßnahmen" wie Gehwegvorstreckungen beginnen, um die Realisierung im kommenden Jahr vorzubereiten. Mehr dazu im Newsletter, weitere Themen unter anderem:
  • Lietzensee wird saniert
  • Freikarten für Klassikkonzert des Fauré-Quartetts
  • Wird die Wissmannstraße umbenannt? Behördenpingpong um Zuständigkeiten verzögert die Diskussion
  • Streit um Europaschulklassen: Eltern starten Petition 
  • Seniorenheim Lentzealle schließt früher als erwartet
  • Teppichhandlung "Kiran Kelim" schließt nach 20 Jahren im Stilwerk
  • Bagger rollen für großes Gewerbequartier in der alten Reemtsma-Zigarettenfabrik
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unserem Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite