Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Viele Kinder in Berlin haben derzeit Fernunterricht - wie Lina. Dies ist ein Symbolbild. Foto: imago images/Fotostand
© imago images/Fotostand

Schule im Lockdown Hier läuft der digitale Unterricht fast schon zu gut

Lesen Sie, wie eine selbstentwickelte Plattform an einer Steglitzer Schule erfolgreich funktioniert. Außerdem: News aus Friedrichshain-Kreuzberg und Pankow.

Unsere Leute-Newsletter, inzwischen berlinweit mehr als 235.000 Mal abonniert, bringen Ihnen in diesen Tagen vor allem (aber nicht nur) aktuelle Nachrichten und Hintergründe zur Coronakrise in Ihrem Bezirk. Die Woche geht weiter mit Steglitz-Zehlendorf, Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF schreibt Boris Buchholz:

  • Elternbeschwerden, weil der digitale Schulunterricht zu gut läuft: Während der „Lernraum Berlin“ für Chaos sorgt, funktioniert am Gymnasium Steglitz das „Dashboard“ vorzüglich – zwei Lehrer und ein Informatiker haben es entwickelt
  • Die englische Mutante ist in Steglitz-Zehlendorf: Wie B.1.1.7 entdeckt wurde, wie es in den Südwesten kam und warum die Analyse 14 Tage dauerte
  • Wo steht der Bezirk beim Klimaschutz? Eine Bilanz fünf Jahre nach dem Paris-Abkommen
  • Corona, Bezirksparlament und Videostreaming: Die BVV-Fraktionen zur weiteren Arbeit im Rathaus Zehlendorf
  • Wohnturm im Winterschlaf: Ab März werden die Arbeiten am Steglitzer Kreisel weitergeführt
  • Kaputte Bausubstanz, Mädchenraum, neue Küche: Jugendfreizeiteinrichtung Düppel wird für 4,7 Millionen Euro saniert
  • Lese- und Denk-Tipp: In Monika Rincks Gedichten surfen – von Strichern bis zu einem Sarg voller Goethe 
  • „Das Publikum schreit, feiert, tanzt“: Die 13-jährige Charlotte Louisa Brandt träumt vom Olympia-Sieg ihrer Hockey-Mannschaft 
Jetzt kostenlos bestellen

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG schreibt Nele Jensch:

  • „Bauen ist teuer, egal wie man es dreht und wendet“: Die Architekt*innen Britta Jürgens und Matthew Griffin haben das Gewerbehaus „Frizz23“ mitgebaut
  • Wohnheim statt Notunterkunft für Wohnungslose in Friedrichshain 
  • Von Klorollen bis Oma&Opa TV: Tipps zur Kinderbespaßung im Homeoffice 
  • Kunst meets Kneipe: Im Schaufenster vom „Lerchen und Eulen“ stellen im Shutdown Künstler*innen aus +++ Xhainer „Damengambit“-Drehorte
  • Neuer Out-of-Context-Twitter-Kanal von Blau-Weiß-Friedrichshain
  • Millionen gegen Müll in Berlin: Bezirk setzt auf Eigenverantwortung 
Jetzt kostenlos bestellen

Aus dem Bezirk PANKOW (mit Prenzlauer Berg u.a.) schreibt Christian Hönicke:

  • Wohnungsbau, Verkehrsstau und Ämter-Überforderung: Diese Probleme muss Pankow 2021 lösen
  • „Pankow schmeckt nach Walnüssen und Äpfeln“: Warum eine Schriftstellerin aus Prenzlauer Berg Schokolade für Berliner Stadtteile herstellt  
  • Keine Laptops für Homeoffice: Kritik an „Kapitulationserklärung“ des Bezirksamts
  • Nach Corona-Fall im Amt: Stadtrat Kuhn in Quarantäne 
  • Senat plant „autoarmes“ Neubauquartier: Anwohner dürfen nur in Garagen parken
  • Bürger*innenmeister „irritiert“: Benn will seine Amtsbezeichnung nicht doppelt gendern 
  • 15-Kilometer-Zone: Diese Ausflugsziele nördlich von Pankow dürfen Sie künftig noch straffrei besuchen
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite