Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Bildschirm mit BVV-Livestream aus Berlin-Lichtenberg. Foto: Robert Klages
© Robert Klages

Nur einer bleibt unwillig Elf von zwölf Berliner Bezirken streamen live aus ihrem Parlament

Politik und mehr Themen in unseren Bezirksnewslettern. Donnerstags aus Steglitz-Zehlendorf, Friedrichshain-Kreuzberg und Pankow. Themenübersicht hier.

Unsere Newsletter wurden berlinweit inzwischen rund 250.000 Mal abonniert. Die Woche geht weiter mit Steglitz-Zehlendorf, Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF schreibt Boris Buchholz:

  • Bastion der Unwilligen: In elf Bezirken wird spätestens seit der Coronavirus-Pandemie live gestreamt, nur in Steglitz-Zehlendorf muss „die Öffentlichkeit” in den Bürgersaal zur Videoübertragung der Bezirksverordnetenversammlung pilgern – der Effekt: Es kommt so wenig Publikum wie noch nie ins Lokalparlament, das wichtige Entscheidungen trifft. Mehr zum Thema im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem.
  • CDU lässt vakanten Stadtratsposten doch unbesetzt: Clemens Escher tritt nicht an
  • Schule zu Schellenberg (Grüne), Soziales zu Karnetzki (SPD): Wie sich das Bezirksamt neu sortiert
  • Für Nachbarn ist alles möglich: Das Nachbarschaftszentrum Lankwitz ist eröffnet
  • Das Umweltbundesamt braucht Platz: Unter den Eichen entsteht ein neues Laborgebäude
  • National-Fußballspieler Antonio Rüdiger ist (auch) Zehlendorfer
  • Südwest-Theater: Pinocchio im Wald, Pinocchio vielleicht am Wannsee, aber definitiv kein Mogli im Gewächshaus
  • Verlosung: Tickets für eine geführte Radtour auf der Steglitz-Route zu gewinnen
  • Fête de la Musique: Sie startet im Nordosten und reicht bis in den Südwesten
  • Ab ins Wasser und schwimmen lernen: Ferienkurse für Kinder
Jetzt kostenlos bestellen

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG schreibt Corinna von Bodisco:

  • Telegramm aus der letzten (in Xhain stets live gestreamten) Bezirksverordneten-Versammlung vor der Sommerpause
  • Umbenennung der Manteuffel- in Audre-Lorde-Straße
  • Brandschutzprüfung und brennende Barrikaden in der Rigaer Straße
  • Beschäftigte des Urban-Klinikums fordern mehr Geld und Personal
  • Ärger um die Fußgänger*innenzone in der Krautstraße
  • Kreuzberger Gehörlosenzentrum stand vor dem Aus – Wille Zante über die Rettung und Zukunftswünsche
  • "Wem gehört Lauratibor": Kreativer Opern-Protest gegen Verdrängung mit über 120 Mitwirkenden – ein Gespräch mit der Regisseurin
  • Fußballverein Blau Weiß Friedrichshain sucht Unterstützung
  • Tipp: Kajak-Tour auf dem Landwehrkanal und Kino im Boot
  • Piraten-Theater in den Gemeinschaftsgärten am Moritzplatz
  • Protestpicknick für einen verkehrsberuhigten Viktoriakiezblock
  • Selbstverteidigungskurse für Mädchen in der Schokofabrik
  • Bibliotheksfahrrad ist wieder da
Jetzt kostenlos bestellen

Aus dem Bezirk PANKOW (mit Prenzlauer Berg u.a.) schreibt Christian Hönicke:

  • Angst vor Umwandlung in Bürokomplex: Berlin soll die Kulturbrauerei durch einen Ankauf retten – alle Hintergründe
  • Bello oder balla-balla? Bürohunde sollen Personalnot im Bezirksamt beenden
  • „Tourismus ist hier am völlig falschen Platz“: Anwohner in Prenzlauer Berg begehren gegen geplanten Hotelneubau auf
  • Kommt die Geschwindigkeitsbegrenzung? Senat prüft nun doch Tempo 30 für ganz Pankow
  • Wieder Radweg blockiert: Lieferfirma entschuldigt sich und will "nachschulen"
  • Aus Rücksicht auf „Nichtmuttersprachler“: AfD will Gender-Sprache im Bezirksamt stoppen
  • Jahn-Stadion: Fußballverband begrüßt Weiternutzung der alten Arena und fordert baldigen Umbau
  • Kinder in Not: Eine Kita muss nach einem Räumungsbescheid geschlossen werden – Eltern suchen verzweifelt neue Plätze
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite