Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Blick aufs Rathaus Spandau, rechts im Bild ein Stück vom Bahnhof Spandau. Foto: André Görke
© André Görke

Newsletter-Leser:innen an Berliner Bezirkspolitik „Unsere Wünsche für 2022“

Engagement, Beteiligung und mehr Themen in unseren Leute-Newslettern, dienstags aus Spandau, Tempelhof-Schöneberg und Marzahn-Hellersdorf. Themenvorschau hier.

Inzwischen wurden unsere zwölf Bezirks-Newsletter berlinweit rund 260.000 Mal abonniert. Die Woche geht weiter mit Spandau, Marzahn-Hellersdorf und Tempelhof-Schöneberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus SPANDAU meldet sich André Görke:

  • Frohes neues Jahr! Unsere Newsletter aus den zwölf Berliner Bezirken legen wieder los. Immer ein wichtiges Thema dabei: Ihre Anregungen, liebe Leserinnen, liebe Leser! Im Spandau-Newsletter gibt's deshalb gleich mal: "Unsere Wünsche für 2022". Politik aufgepasst! Jetzt reden die Leserinnen und Leser des Newsletters. Und unsere Erfahrung ist: Die Bezirkspolitik hört tatsächlich zu. Mehr dazu im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:
  • "Meine Neujahrsansprache an Sie": Spandaus neue Bürgermeisterin Carola Brückner schreibt an Sie, die Leserinnen und Leser des Newsletters
  • "Coronakrise, Spandau, unsere Tests, unsere Schulen": Gesundheitsstadtrat Oliver Gellert spricht im Newsletter über die heikle Lage nach Weihnachten und Silvester
  • Ist der Feuerteufel von Berlin-Staaken geschnappt? Spandaus Zivilpolizei nimmt 14-Jährigen fest
  • Erst Reinickendorf, jetzt Zehlendorf: Spandau startet nächste Wirtschaftskooperation auf dem Wasser
  • Ernst-Liesegang-Ufer in Kladow: Spandaus schönster Havel-Spazierweg ist nach Newsletter-Infos verkauft
  • "Das Kunstwerk ist gerettet": Newsletter-Leser spenden, Kulturstadtrat Frank Bewig schaltet sich ein - und jetzt gibt es News zum Kunstwerk von Berlin-Legende Volkmar Haase
  • Reformationsplatz, Post-Brache, Spandauer Forst und Glienicker See: Newsletter gibt Baustellen-Überblick
  • Neuer Kulturort: Keramiksäule kehrt an die Heerstraße zurück
  • Der Pfarrer von Kladow und die meckernde Nachbarschaft im Foto
Jetzt kostenlos bestellen

Sigrid Kneist berichtet aus TEMPELHOF-SCHÖNEBERG:

  • Silvesternacht: Keine Randale in der Pyroverbotszone im Steinmetzkiez
  • Transparenz und Kommunikation an erster Stelle: Das hat der neue Schulstadtrat Tobias Dollase vor
  • Von der Polizei geblitzt: Tempo 150 auf der Stadtautobahn
  • Online-Tagebuch der Johanna-Eck-Schule: So geht's ins neue Jahr
  • Zur Verbesserung der Luft: Tempo 30 an Hauptstraße, Potsdamer Straße und Tempelhofer Damm bleibt
  • Hui Spinne: Spielplatz in der Neuen Steinmetzstraße mit neuen Geräten
  • Fit und draußen: Zwei neue Calisthenics-Anlagen
Jetzt kostenlos bestellen

Aus MARZAHN-HELLERSDORF schreibt Johanna Treblin:

  • Silvester war er die Stimme von Honecker: Fast 30 Jahre lang las Klaus Feldmann die Nachrichten der "Aktuellen Kamera" im DDR-Fernsehen
  • Jahresbilanz zur Neonazipartei Der III. Weg: Mehr Präsenz im Bezirk
  • Wieder Proteste von Verschwörungsgläubigen im Bezirk
  • Auch 2022 kostenfreie Beratungen für Mieter:innen
  • Antwort des Senats: Russischer Garten eher unrealistisch
  • BVV sucht Bürgerdeputierte für Integrationsausschuss
  • Bahnhöfe werden saniert
  • Kassenärztliche Vereinigung will mehr Ärzte in Ost-Bezirken ansiedeln
  • Neues Flex-Ticket im ÖPNV
  • Termine für die Abholung von Weihnachtsbäumen
  • Kind bei Verkehrsunfall schwer verletzt
  • Vortrag und Tour: Wintervögel beobachten
  • Rückblick auf das Sportjahr 2021
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Marzahn-Hellersdorf, Spandau, Tempelhof-Schöneberg und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite