Das Hansaviertels am U-Bahnhof Hansaplatz in Berlin. Foto: picture alliance / dpa
© picture alliance / dpa

Leute-Newsletter im Neuen Jahr Mieten, Müll, Verkehr und mehr

Frohes Neues Jahr unseren Newsletter-Leserinnen und -Lesern! Heute starten wir, wie immer mittwochs, mit Namen und Neuigkeiten aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf. Hier einige Themen.

Aus MITTE berichtet Laura Hofmann unter anderem über diese Themen: +++ Detektive gegen Sperrmüll-Sünder: Mitarbeiter einer Entrümplungsfirma in Moabit erwischt +++ BVV-Beschluss: Hansaviertel soll ins Förderprogramm „Städtebaulicher Denkmalschutz“ aufgenommen werden +++ Was sich Bürgermeister von Dassel für 2019 vornimmt: keine ausgefallenen Sprechstunden mehr, Ausweitung des Milieuschutzes, mehr Bäume pflanzen als fällen und Dienstfahrräder fürs Bezirksamt +++

Aus NEUKÖLLN schreibt Madlen Haarbach zum Beispiel hierüber: +++ Mieten, Müll und Verkehr – Das bringt 2019 +++ Was Neuköllner Politiker*innen sich für das neue Jahr wünschen +++ Chris Gueffroy starb als vorletzter Mauertoter an der Sektorengrenze zu Neukölln +++ Rückblick: Vor einem Jahr brannte Musik-Bading +++ Besserer Mieter*innenschutz für die Gropiusstadt +++

Aus REINICKENDORF meldet sich Gerd Appenzeller unter anderem mit folgenden Beiträgen: +++ Vor 70 Jahren: Als die Russen das Dorf Stolpe übernahmen +++ Hohen Neuendorf gäbe es nicht mehr, wenn die Franzosen 1945 den Flughafen Stolpe gebaut hätten +++ 400 Menschen beim Friedensgebet auf der Dorfaue Wittenau +++ Ist der Reinickendorf-Newsletter CDU-lastig? (Teil 2) +++

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter aus allen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Zur Startseite