Berlin: Schüler beteiligen sich an der "Fridays for Future" - Klimademonstration. Foto: Carsten Koall/dpa
© Carsten Koall/dpa

Leute-Newsletter am Mittwoch Bezirk Mitte beschließt mehr Geld für Personal und Klimaschutz

Vom Bezirkshaushalt bis zum Tegeler Forst tauchen unsere Newsletter heute tief in Mitte, Neukölln und Reinickendorf ein.

Unsere Newsletter aus allen zwölf Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de. Jeder Bezirk ist einmal in der Woche dran, heute kommen unsere Newsletter, wie immer mittwochs, aus Mitte, Neukölln und Reinickendorf.

Aus dem Bezirk MITTE berichtet Julia Weiss unter anderem über:

  • Haushalt verabschiedet: Mehr Geld für Personal, Klimaschutz und Jugendarbeit
  • Mareike Vorpahl hilft Alleinerziehenden im Bezirk
  • Carola Rackete in Mitte: Sea-Watch-Kapitänin spricht über Menschenrechte in der Klimakrise
  • S21 durch den Sprengelkiez: Tegeler Straße wird Ende September endgültig gesperrt
  • Art Week Berlin: Wo hingehen in Mitte?
  • Best of Galerien in Moabit
  • Mit Baby in der BVV

Madlen Haarbach meldet sich aus NEUKÖLLN zum Beispiel mit diesen Themen:

  • Von einem, der auszog, eine Wohnung zu finden: Clemens Schöll hat den "Wohnungsbot" programmiert
  • Weiter Streit um Neugestaltung des Weigandufers: Beteiligungsgremium Sonnenallee weist Mitteilung des Bezirksamtes zurück
  • Bevölkerungszahl in Neukölln sinkt
  • Ausblick auf die BVV
  • Bezirksamt ruft zu ehrenamtlicher Seniorenarbeit auf

Und aus REINICKENDORF schreibt Gerd Appenzeller unter anderem über Folgendes:

  • Wer macht den Tegeler Forst zur Rumpelkammer? Muss das so sein?
  • Reinigen dubiose Sub-Unternehmen Reinickendorfs Schulen?
  • Endgültiges Aus für Wochenmarkt im Märkischen Viertel
  • Keine Silvesterfeier mehr auf der Wittenauer Dorfaue

Übrigens können Sie in unseren Newslettern auf Geburtstage von Freunden, Ehe- und Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren Email-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite