Tagesspiegel Plus - jetzt gratis testen
"Juden müssen ihre Vermögensverhältnisse offenlegen, um 'den Einsatz des Vermögens im Interesse der deutschen Wirtschaft sicherzustellen'." Gedenktafel in Schöneberg dokumentiert Nazi-Gesetz von 1938. Foto: Kitty Kleist-Heinrich
© Kitty Kleist-Heinrich

Leute-Newsletter am Dienstag Zum 75. Jahrestag der Auschwitz-Befreiung suchen wir Gedenkorte in Berliner Kiezen

Geschichte, Aktualität und Hintergrund in unseren Leute-Newslettern, dienstags aus Tempelhof-Schöneberg, Marzahn-Hellersdorf und Spandau. Themenvorschau hier.

Zwölf Newsletter, zwölf Bezirke: Unsere Leute-Newsletter bringen Ihnen Nachrichten und Hintergründe aus dem lokalen Berlin, mit inzwischen rund 176.000 Abonnements, dafür vielen Dank! Dienstags kommen die Bezirks-Newsletter vom Tagesspiegel aus Tempelhof-Schöneberg, Spandau und Marzahn-Hellersdorf. Unsere Newsletter aus diesen und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Sigrid Kneist schreibt für Sie unter anderem über folgende Themen aus TEMPELHOF-SCHÖNEBERG:

  • 2020 jährt sich nicht nur das Ende des Zweiten Weltkriegs zum 75. Mal, sondern auch die Befreiung des nationalsozialistischen Konzentrations- und Vernichtungslagers Auschwitz durch die Rote Armee am 27. Januar. Aus diesem Anlass bitten wir Sie, liebe Leserinnen und Leser, uns Gedenkorte für Nazi-Opfer in Ihrem Kiez und darüber hinaus zu benennen, die Ihnen besonders wichtig sind. Es kann auch ein Haus sein, vor dem viele Stolpersteine liegen. Ende Januar stellen wir diese Orte in den Leute-Newslettern, auf Tagesspiegel.de und in der gedruckten Zeitung vor. Bitte schreiben Sie an unsere Newsletter-Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den jeweiligen Newslettern finden (oder nutzen Sie die Kommentarfunktion etwas weiter unten auf dieser Seite). Unterdessen gibt es ein markantes Berliner Gedenk- und Kunstprojekt, das dezentrale Mahnmal "Orte des Erinnerns" im Bayerischen Viertel (siehe Foto oben), jetzt auch als App, auf Deutsch, Englisch, Französisch und Hebräisch. Auch darum geht es diesmal im Newsletter. Hier einige weitere Themen:
  • Sanierung der Lokhalle im Schöneberger Südgelände: Was wird aus Shakespeare Open Air?
  • Jede Menge Bauschutt am Straßenrand: Warum dauert das Wegräumen so lange?
  • Der Aufzug kommt: Theodor-Heuss-Bibliothek gesperrt
  • Hundeauslauf, Fahrradspuren, Sportplatzbelag: Das ist los in der BVV
  • Neu in der Nachbarschaft: Die Berliner Verbraucherzentrale zieht nach Tempelhof
Jetzt kostenlos bestellen

Aus SPANDAU berichtet André Görke diesmal zum Beispiel über:

  • Rechnung an der Heerstraße: So viel hat der Radweg (den es nicht gibt) bisher gekostet
  • „600 Kids“: Berlins neue Europaschule Englisch entsteht in Spandau
  • Cafés und Kunst: Was entsteht im 150-Meter-Turm der neuen Siemensstadt (und 9 andere Fakten zum Berliner Milliardenprojekt)
  • Extra langer Bus mit Oberleitung in Spandau? Das Konzept, die Linien, die Probleme in Hamburg - und eine Einordnung
  • Was für eine Kirche! Zu Besuch im Lynar-Kiez
  • Berlins beliebter Havel-Strand: Picknick, Joggen, Ausbaupläne - an zwei Badestellen in Gatow
  • Aloahe! Spandau bekommt sieben neue Straßen (mit Urlaubsnamen)
  • Kinder, Kinder! CDU schlägt Betriebskita für Rathaus vor - was steckt dahinter?
  • Tschö, Postbrunnen! Spandauer Wahrzeichen nach 40 Jahren abgerissen
  • S-Bahn nach Falkensee? Das ist der aktuelle Stand
  • Sie laufen wieder: 1. Sport-Event 2020 im Spandauer Forst
  • Ciao Momo: Von Kladow in die 2. Liga Italiens (und auf den Spuren von Oliver Bierhoff)
  • Kulturevents, Termine und persönliche Spandau-Tipps
Jetzt kostenlos bestellen

Aus MARZAHN-HELLERSDORF schreibt Ingo Salmen unter anderem über Folgendes:

  • Alle reden plötzlich wieder über Seilbahnen - und was wird aus der am Kienberg?
  • Trotz Raumnot: Neubau für Alice-Salomon-Hochschule verschiebt sich erneut
  • Ein unterschätztes Problem? Preisträgerin warnt vor rechtsextremen Studierenden in der Sozialen Arbeit
  • Nicht nur Regale voller Bücher: Eine Auszubildende schildert die Vielfalt der Bibliothek
  • Lesenacht an der M8: Mit der Tram zum Literaturgenuss
Jetzt kostenlos bestellen

Übrigens können Sie in unseren Newslettern aus Marzahn-Hellersdorf, Spandau, Tempelhof-Schöneberg und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite