Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Geflüchtete Frauen und Kinder aus der Ukraine hinter einer Absperrung im polnischen Przemysl Foto: Imago/SNA/Alexey Vitvitsky
© Imago/SNA/Alexey Vitvitsky

Krieg in der Ukraine Solidarität und Hilfe aus Berlins Bezirken

Engagement für Geflüchtete und mehr Themen in unseren Bezirksnewslettern, dienstags aus Spandau, Tempelhof-Schöneberg und Marzahn-Hellersdorf.

Inzwischen wurden unsere zwölf Bezirks-Newsletter berlinweit mehr als 260.000 Mal abonniert. Die Woche geht weiter mit Spandau, Marzahn-Hellersdorf und Tempelhof-Schöneberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus SPANDAU meldet sich André Görke:

  • Der Bezirk und der Ukraine-Krieg: Bürgermeister spricht im Newsletter über die Knobelsdorf-Kaserne, vier weitere Flüchtlingsstandorte und sagt, wie Sie in Spandau helfen können. Dazu Klartext einer Oberschule, Gottesdienste für den Frieden, Zahlen zur Community und mehr. Weitere Themen diesmal unter anderem:
  • Vor dem großen Viertelfinale im DFB-Pokal: Der Torhüter des Karlsruher SC im Newsletter-Interview - er ist nämlich Spandauer
  • 100 Jahre Albert Einstein in Spandau: Linke greift Newsletter-Geschichte im Rathaus auf
  • Stadtrat im Newsletter-Interview über Sturmschäden, Friedhöfe, den kaputten S-Bahnhof Siemensstadt
  • Leserin zeigt im Newsletter unglaubliche Fotos von Müll auf den Rieselfeldern
  • Best-of-BVV im Newsletter: Grüne wollen mehr Grün für den Falkenseer Platz
  • FDP ärgert sich über Matsch am Havelufer
  • Newsletter berichtet über neues Millionen-Bauprojekt der Polizei im Falkenhagener Feld
  • Grüne wollen Kladows Verkehr auf der Sakrower Landstraße drosseln
  • Gedenktafel für Max Hilzheimer in Kladow, Teil III: Jetzt reden Geschichtsexperten im Newsletter über den Naturschützer
  • Viel Kiezsport: Michael Ballack jetzt Berater eines Spandauer Fußballers - und auch die FDP macht jetzt Druck beim Sportplatz-Ärger in Kladow
  • Mosaik: Bürgermeisterin will Behindertenwerkstatt retten
  • "Sie strickt so gern für Obdachlose": Alle wollen Mandy aus den Behinderten-Werkstätten helfen
Jetzt kostenlos bestellen

Sigrid Kneist berichtet aus TEMPELHOF-SCHÖNEBERG:

  • Solidarität mit der Ukraine: Aktionen und Hilfsprojekte im Bezirk
  • Nicht durchklicken, bis es passt: Der Fotograf Bertolt Prächt setzt auf das eine Bild
  • Verrutschte Zeiger an der Turmuhr und heruntergefallene Dachziegel: Die Bilanz der Sturmtage
  • Wo einst die Ritter lebten: Spielplatz im Lehnepark wird neu gestaltet
  • Pflege der Grünanlage am Maikäferplatz: Initiative fühlt sich ausgebremst
  • Comedy, Konzert und Kabarett: Die Ufa-Fabrik hat im März einiges zu bieten
Jetzt kostenlos bestellen

Aus MARZAHN-HELLERSDORF schreibt Johanna Treblin:

  • Überfall Putins auf die Ukraine: Reaktionen von Russ:innen aus Marzahn-Hellersdorf
  • BVV-Mitglied Maria Geidel "fassungslos" über Putins Angriffskrieg
  • Doppelmord: Gedenken an Homa und Tajala Zaher
  • Zwangsräumung für Zeitgeschichtliches Archiv?
  • Einladung zum Tag der Archive
  • Kriegsdenkmäler sollen Lernorte werden
  • Mobiles Impfteam soll Impfzentrum im Freizeitforum wiedereröffnen
  • Die meisten über 65-Jährigen leben in Springfuhl
  • Neues Pumpwerk in Ahrensfelde soll Wasser für 600.000 Berliner:innen liefern
  • Freiwillige für Obdachlosenzählung gesucht
  • "Ich hatte gedacht, uns bliebe noch Zeit": Wie erkläre ich meinem Sohn Rassismus?
  • Jubiläen und Jahrestage 2022
  • Kita-Wochen beim Papiertheater
  • Ausstellung "Durch das Archiv" wird verlängert
  • "Rosen für Clara": FrauenNetz Marzahn-Hellersdorf ruft zu Kundgebung am 8. März auf
  • 1. VfL Fortuna Marzahn zu Gast beim beim Podcast "Sport in Berlin"
  • Neuer Vorstand beim 1. FC Marzahn
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Marzahn-Hellersdorf, Spandau, Tempelhof-Schöneberg und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite