Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Stolpersteine für Charlotte Auerbach und Max Auerbach in der Güntzelstraße 49 in Berlin-Wilmersdorf. Ihr Sohn, der Maler Frank Auerbach, floh mit einem Kindertransport nach Großbritannien. Foto: Markus Hesselmann
© Markus Hesselmann

Initiativen danken für Aufruf im Newsletter 30.000 Euro für Stolpersteine gespendet

Erinnerung und Engagement in unserem meistgelesenen Bezirksnewsletter, freitags aus Charlottenburg-Wilmersdorf. Hier ein Themenüberblick.

Unsere Leute-Newsletter versorgen Sie, liebe Leserinnen, liebe Leser, mit Nachrichten aus den zwölf Bezirken und wurden inzwischen berlinweit mehr als 241.000 Mal abonniert. Mit mehr als 32.400 Abos ist Charlottenburg-Wilmersdorf der meistgelesene unserer Bezirksnewsletter und erscheint am heutigen Freitag wieder, wie immer geschrieben von unserem City-West-Experten Cay Dobberke.

Jetzt kostenlos bestellen

Unsere Leute-Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und allen anderen Berliner Bezirken können Sie hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de

Jetzt kostenlos bestellen

Cay Dobberke hat unter anderem folgende Themen für Sie:

  • Eine "überwältigende" Spendenbereitschaft für Stolpersteine, die Opfern des Nationalsozialismus gewidmet sind, erfreut die Stolpersteininitiative Charlottenburg-Wilmersdorf und die Initiative Bundesplatz. Im Leute-Newsletter hatten wir im November einen Aufruf veröffentlicht, mit dem Geldgeber für zusätzliche Gedenktafeln rund um den Bundesplatz gesucht wurden. Der Bürgerverein verteilte außerdem Flugblätter. Mitglieder haben die Schicksale von 17 Menschen erforscht, vor deren einstigen Wohnhäusern es noch keine Stolpersteine gibt. Im Dezember meldeten wir auch den Spendenaufruf von Anwohnern der Gieselerstraße, die zwölf weitere Stolpersteine verlegen lassen wollen. Ingesamt seien 30.000 Euro zusammengekommen, sagt die Kassenwartin der bezirklichen Stolpersteininitiative, Marianne Gaehtgens. Die ersten neuen Stolpersteine könnten wohl im Mai verlegt werden, glaubt Gaehtgens. Die Initiativen haben uns gebeten, ihren herzlichen Dank an alle Spender:innen über den Leute-Newsletter zu verbreiten. Mehr dazu im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:

  • Corona-Update für den Bezirk
  • Huthmacher-Haus am Zoo wird saniert
  • Wie eine Gründerin der Krise trotzt: Friseurin übernimmt die traditionsreiche "Barbierstube"
  • Neuer Pächter für das Strandbad Halensee gesucht
  • Signa-Konzern plant temporäres Kulturhaus neben Karstadt am Ku'damm
  • Anwohner protestieren gegen mögliche Bebauung an der Gervinusstraße
  • Jugendkunstschule bietet Online-Kurse an
  • Jugendliche warfen Steine auf das Café Villa Oppenheim – jetzt suchen die Wirtin und eine Berliner Abgeordnete den Dialog mit Eltern und Schulen
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten wichtig: Lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unserem Newsletter aus Charlottenburg-Wilmersdorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite