Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Falschparker wird in der Schloßstraße in Berlin-Steglitz vom Ordnungsamt abgeschleppt. Foto: Benedikt Lux
© Benedikt Lux

Geltendes Recht durchgesetzt in Berlin Ordnungsamt greift durch und schleppt reihenweise Falschparker ab

Mobilität und mehr in unseren Berliner Bezirks-Newslettern, donnerstags aus Steglitz-Zehlendorf, Friedrichshain-Kreuzberg und Pankow. Themenvorschau hier.

Unsere Newsletter wurden berlinweit inzwischen rund 260.000 Mal abonniert. Die Woche geht weiter mit Steglitz-Zehlendorf, Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF schreibt Boris Buchholz:

  • Eigentlich dürfte das gar keine Nachricht sein, aber in Berlin ist das immer noch was Besonderes: In der Schloßstraße in Steglitz wurden Falschparker großflächig mit Strafzetteln versehen und teils deren Autos abgeschleppt. Dies im Rahmen einer Schwerpunktaktion, der wohl weitere ähnliche Aktionen folgen werden, um die seit Jahren untragbare Situation auf dem Einkaufsboulevard zu ändern. Mehr dazu im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:
  • Hilfe für die Nachbarschaftshilfe: Volksbank verdoppelt Spenden
  • „Radschnellwegplanung, die an frühere Autobahnplanungen erinnert”: Verkehrsexperte hofft auf die Umsetzung des Radwegenetzes, auf mehr Parkraumbewirtschaftung und weniger Parkplätze
  • Corona-Update für Berlins Südwesten
  • Neues aus der BVV
  • Jetzt wird doch abgerissen: An der Berliner Straße in Zehlendorf-Mitte entsteht ein vierstöckiges Geschäftshaus
  • Seltener Einsatz auf der Schloßstraße: Bußgelder für 20 Falschparker – auch Abschleppwagen rückten an
  • Summende Umweltbildung: Projekt bringt Bienen an die Grundschulen
  • Traurig, einsam, kreativ? Manchmal kann eine Selbsthilfegruppe weiterhelfen
  • Radtour: Winterliche Havelromantik in Werder
  • “Pack es an! – Deine Zukunft hat Style!“: Regionale Ausbildungsmesse startet
  • 27. Januar: Gedenken an die Opfer der Nazidiktatur
  • Der Südwesten ist auch beim Basketball Spitze – mindestens mitgliedermäßig
  • Drei Einbrüche: Eine Leserin versuchte mit Gittern, einem Reisigbesen und Fußspuren im Schnee den Dieben das Leben schwer zu machen – ein Gastbeitrag
Jetzt kostenlos bestellen

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG schreibt Corinna von Bodisco:

  • Neues aus der BVV: Konstituierung der Ausschüsse – ein Blick hinter die Kulissen
  • Bürgerdeputierte für den Ausschuss für Partizipation und Integration gesucht
  • Drei-Religionen-Kita in Friedrichshain geplant
  • Verteilung kostenloser FFP2-Masken an Bedürftige in Friedrichshain-Kreuzberg
  • Corona-Update für den Bezirk
  • Trauerfeier um die gefällten Bäume in der Pintschstraße
  • Quorum für Einwohner*innenantrag erreicht: Kiezblock Kreuzberger Luisenstadt
  • Insolvenzplan für Kreuzberger Betahaus angenommen
  • Entspannt Deutsch üben im Sprachsalon der ZLB
  • "Postfaktisch": Ausstellung widmet sich Fragen nach einer zukunftsweisenden Klimapolitik
  • Festival für Neue Musik: Ultraschall Berlin
  • Berolina Stralau sucht Trainer*innen
  • "Die Boxgirls waren immer auch ein Safe-Space für mich als LQBTIQ+-Person" – Everline Odero in der Ausstellung „Dem Ehrenamt eine Stimme geben“
Jetzt kostenlos bestellen

Aus dem Bezirk PANKOW (mit Prenzlauer Berg u.a.) schreibt Christian Hönicke:

  • Neue Bahnhöfe, neue Produktionsstätten: Das sind die Pläne für Berlins größtes Industriegebiet
  • Corona-Update für den Bezirk Pankow
  • Drei Jahre Leerstand wegen Sanierung: Die unendliche Bau-Geschichte um die Grundschule am Weißen See geht weiter
  • Nach Kritik an Abbau einer Fußgängerampel: Neuer Zebrastreifen soll bald Grundschüler schützen
  • Neue Fahrradstraße oder Autopiste Stargarder Straße? Grüne kritisieren, das Bezirksamt „blockt mit allen Mitteln die Verkehrswende im Kiez“
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite