Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
E-Roller, die von der Organisation Spree:publik aus der Spree gefischt wurden, stehen in einer Reihe am Ufer. Foto: Spree:publik
© Spree:publik

Ehrenamt kontra Rücksichtslosigkeit in Berlin E-Roller und Metallmüll aus der Spree gefischt

Engagement, Umweltschutz und mehr Themen in unseren Berliner Bezirks-Newslettern, donnerstags aus Friedrichshain-Kreuzberg, Steglitz-Zehlendorf und Pankow. Vorschau hier.

Unsere Newsletter wurden berlinweit inzwischen rund 260.000 Mal abonniert. Die Woche geht weiter mit Steglitz-Zehlendorf, Pankow und Friedrichshain-Kreuzberg. Unsere Newsletter aus diesen drei Berliner Bezirken können Sie, wie auch alle anderen Bezirksnewsletter vom Tagesspiegel, hier kostenlos bestellen: leute.tagesspiegel.de.

Jetzt kostenlos bestellen

Aus FRIEDRICHSHAIN-KREUZBERG schreibt Corinna von Bodisco:

  • Ehrenamtlicher Umweltschutz vs. rücksichtslose Umweltzerstörung: Aktive der Organisation Spree:publik haben Elektroroller und Metallmüll aus der Spree gefischt. Mehr über die Aktion im Newsletter, weitere Themen diesmal unter anderem:
  • Corona-Update für den Bezirk
  • Studie zu antisemitischen Straßennamen: Diese Straßen im Bezirk sind betroffen
  • Gekipptes Vorkaufsrecht – so wirkt es sich auf Friedrichshain-Kreuzberg aus
  • Curioso Kinderlabor sammelt Spenden für das Forschen in Notunterkünften
  • 75 Jahre Bowie: Interaktiver Medien-Spaziergang „David Bowies Berliner Leben“ mit Rabatt für Leute-Leser:innen
  • Bezirksticker stellt neue Stadträt*innen vor
  • Der Kotti hat viele Gesichter: Kinderaugen-Ausstellung am U1-Viadukt
  • Tipp: Wein vom Kreuzberg gegen Spende im FHXB Museum
  • Abholtermin für Weihnachtsbäume im Bezirk
  • Der Nabu ruft zur Vogelzählung auf
  • Heinzelcheesetalk "Let's Feta!" in der Markthalle Neun
  • Wintersolipunsch und Flohmarkt vor der Regenbogenfabrik
Jetzt kostenlos bestellen

Aus dem Bezirk PANKOW (mit Prenzlauer Berg u.a.) schreibt Christian Hönicke:

  • Bezirk und Grün Berlin streiten ums Geld: Verfällt der Botanische Volkspark Blankenfelde jetzt?
  • „Hilflos, diffus - aber auch aggressiv bedrängend“: Pankows Bürgermeister Benn spricht im Interview über die Corona-Proteste jeden Montag vor seinem Rathaus
  • Gilt das Mobilitätsgesetz in Pankow oder nicht? Der Streitfall um den Gehweg in Wilhelmsruh ruft sogar die Verkehrssenatorin auf den Plan
  • Wird der Osten Berlins bei der Nachverdichtung benachteiligt? Bausenator Geisel und das Bezirksamt reagieren auf den Brandbrief von Anwohnern – und versprechen Änderungen
  • Spritzentour: Bezirksamt will Bürger im Norden Pankows per Vor-Ort-Impfung vor Corona schützen
Jetzt kostenlos bestellen

Aus STEGLITZ-ZEHLENDORF schreibt Boris Buchholz:

  • „Ich bin mit Leib und Seele Glücksbringerin”: Die „netteste Schornsteinfegerin von Steglitz” im Interview – sie spricht über „die Sehnsucht über die Dächer zu fliegen”
  • Immer mehr Autoleichen: Der schwarze Renault Laguna wurde nach neun Monaten vom Amt entfernt
  • Rückblick auf den Jahresausblick 2021: Was von zwölf Projekten und einem Wunsch übrig blieb
  • 250 Millionen: Das Einkaufszentrum „Boulevard Berlin” wurde verkauft
  • Überblick: Welche Straßen im Bezirk einen antisemitischen Bezug haben – und wo die Politik schon aktiv wurde
  • Kunstschnee aus der Schaufenster-Tanne: Der Kunstverein Schlachtensee und ein Modegeschäft starten neues Kunstprojekt
  • Wie es nach der Grundschule weitergeht: Schulen veranstalten digitale Tage der Offenen Tür
  • Nach vorne geschwommen: Lankwitzer und Zehlendorfer Schüler holen zweiten und dritten Platz
Jetzt kostenlos bestellen

Gerade in diesen Zeiten ist es wichtig, lieben Menschen zu gratulieren. Sie können in unseren Newslettern aus Friedrichshain-Kreuzberg, Pankow, Steglitz-Zehlendorf und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartnern, Verwandten, Nachbarn, Kollegen, Geschäftspartnern etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite