Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Glienicker See, Badestelle Pferdekoppel, hinten links die BVG-Haltestelle. Symbolfoto: pa/dpa
© Symbolfoto: pa/dpa

Direktzug an die Nordsee „Sylt oder Spandau – was nimmt sich das schon?“

In der BVG-Zentrale gibt's leidenschaftliche Spandau-Fans. Der Anlass ist hochaktuell: Hier ist unser Spandau-Sylt-Check – und der neue Direktzug ab Sonntag.

„Sylt oder Spandau – ganz ehrlich, was nimmt sich das schon?“, schrieb die BVG, als ich mit denen via Twitter etwas Pingpong für den Spandau-Newsletter gespielt habe. Der Tweet machte gut die Runde – und könnte aktueller nicht sein.

Denn ab Sonntag, 12. Juni 2022, gibt es endlich wieder einen Direktzug von der Seegefelder Straße bis nach Westerland/Sylt. Den gab's im frischen Winter schon mal, wurde dann aber im Frühling wieder eingestellt, als es gerade warm wurde. Jetzt also die Sommerversion: Kurz nach 9 Uhr geht’s los mit dem Intercity ab Spandau. Fahrzeit: 5 Stunden, Preis: 39 Euro.

Der Rückzug rollt nach 50 Minuten Aufenthalt auf Sylt - reicht also für Strandselfie und Matjesbrötchen - zurück nach Spandau und hält kurz vor 21 Uhr wieder am Havel-Ufer. Die sommerliche Nordsee-Verbindung wird bis Ende August angeboten.

Wer lieber das 9-Euro-Ticket nimmt für die kurze Strecke, bitteschön, soll das machen: 9.40 Uhr geht los mit dem Regio, drei Mal Umsteigen (Schwerin, Hamburg, Itzehoe) und schon um 18 Uhr nach nur läppischen 8,5 Stunden Fahrt sind Sie auf der Insel. Aber hey, 30 Euro gespart! Nein, im Intercity 2072 gilt das Ticket nicht.

Und sonst so? Westerland (9000 Leute) hat weniger Einwohner als der Spandauer Ortsteil Wilhelmstadt (40.000 Leute). Sylt hat die Uwedüne, wir die Haveldüne. Sylt hat Gosch, wir „Fisch Frank“ in der Altstadt. Sylt hat Leysieffer, in Spandau wurde „Butter Lindner“ gegründet. Sylt hat Watt, aber dit könn wa schon lange.

Die „Florida“-Eisdiele neben der Nordseeklinik auf Sylt ist Geschichte (hier ein putziges Video), in Spandau haben wir gleich zwei Filialen. Auf Sylt habe ich die Ärzte vor 20 Jahren mal bei einem Konzert auf dem Flugplatz Westerland gesehen, in Spandau am Montag das erste Mal – aber das lesen Sie ja hier im Newsletter.

[Viele Bezirksnachrichten, Termine, Tipps: Den kompletten Spandau-Newsletter gibt es einmal pro Woche kostenlos hier leute.tagesspiegel.de]

Jetzt kostenlos bestellen
Die Spandauer Band "Die Ärzte" sah unser Autor vor 20 Jahren auf dem Flugplatz Sylt, jetzt das erste Mal in Spandau. War beides Mal ganz gut. Foto: André Görke Vergrößern
Die Spandauer Band "Die Ärzte" sah unser Autor vor 20 Jahren auf dem Flugplatz Sylt, jetzt das erste Mal in Spandau. War beides Mal ganz gut. © André Görke

Neulich erst habe ich einen Berliner Ort empfohlen, wo's so entspannt zugeht wie am Nordsee-Fährhafen: mit Möwen, Seegeruch, Autofähren und Fischbrötchen. Genau, an Berlins Autofähre in Hakenfelde - hier mein Tagesspiegel-Text. Idealer Kurzurlaub! Und die geschätzte BVG fährt sogar mit dem langen Gelben hin.

Und, ach ja, der Tagesspiegel hat ein neues „Nordsee“-Heft rausgebracht. Das Magazin gibt es für 10,80 Euro jetzt im Tagesspiegel-Shop, für Abonnenten wie immer günstiger.

Und hier nenne ich Ihnen die weiteren Themen, die Sie im aktuellen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau finden.

Jetzt kostenlos bestellen

"Die Hausboote werden nicht weniger": Ordnungsstadtrat spricht im Newsletter über den Start der Bootsaison, Partyschiffe, Polizei-Jetski und das Schrottschiff "Yellow Submarine" in Kladow

Halleluja an der Haveldüne! Spandaus Gospel-Chor gibt ein Benefizkonzert fürs Ahrtal und spricht im Newsletter über die besten Orte im Bezirk

- "Bei uns wachsen Birken im Dach": Pfarrer der mächtigen Lutherkirche spricht im Newsletter über die Baustelle und Benefizabende

- Baustart: Update zum Johnny-K-Park in Staaken im Newsletter

"Wir haben eine Immobilie im Blick": Jugendstadtrat spricht im Newsletter über neuen Jugendtreff am Blasewitzer Ring im Kiez Heerstraße Nord

Jetzt kostenlos bestellen

Corona, Zahnärzte und Schulcheck: Gesundheitsstadtrat spricht im Newsletter über die Lage im Frühsommer

Neues Stadion für Spandau? Sportstadtrat bringt im Newsletter neuen Standort ins Gespräch

News zu den Bürgerämtern in Kladow, Falkenhagener Feld und Staaken

"Einer der letzten Zeitzeugen ist tot": Trauer in Spandau

Langer Tag der Stadtnatur in Spandau - mit gleich 3 Tipps von einem besonders tollen Ort

Jetzt kostenlos bestellen

Die Musikschule lädt ein - gleich drei Mal!

190 Mal Applaus: Spandaus Sportlerehrung in der Zitadelle

24 Stunden Benefiz-Paddeln auf der Havel

BVG-Zentrale zum Newsletter: "Sylt oder Spandau – ganz ehrlich, was nimmt sich das schon?"

Newsletter berichtet vom Ärzte-Konzert aus der Zitadelle

Mehr zum Thema

Übrigens können Sie in unseren Newslettern aus Marzahn-Hellersdorf, Spandau, Tempelhof-Schöneberg und natürlich auch in allen anderen bezirklichen Leute-Newslettern vom Tagesspiegel auf Geburtstage von Freunden, Lebenspartner:innen, Verwandten, Nachbar.innen, Kolleg:innen, Geschäftspartner:innen etc. hinweisen oder auch selbst mit ein paar netten Worten gratulieren. Schreiben Sie unseren Autorinnen und Autoren, deren E-Mail-Adressen Sie in den Newslettern finden.

Zur Startseite