Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Frische Grün, neues Pflaster, neue Bänke, neue Laternen. Und hinten das Rathaus. Foto: André Görke
© André Görke

Der Reformationsplatz ist schon mal fertig Berlins größte Fußgängerzone ist eine Dauer-Baustelle

Samstag wird der sanierte Platz vor der Kirche St. Nikolai feierlich eröffnet. Dann ist der Markt dran. Und heute wird über die Straßenbahn gesprochen.

Endlich geschafft. Der sanierte Reformationsplatz in Berlins größter Fußgängerzone wird am Wochenende eröffnet. Seit Sommer 2020 wurden tausende Pflastersteine in der Altstadt von Berlin-Spandau gesetzt, Stolperfallen und Schmuddelecken beseitigt, jetzt gibt’s neue Lampen und Rampen. Und am Sonnabend, 14. Mai, 12.30 Uhr, eröffnen St.-Nikolai-Pfarrer Björn Borrmann, Stadtrat Thorsten Schatz, CDU, und Christian Gaebler vom Senat den aufgefrischten Reformationsplatz in der Altstadt. Kosten: knapp 2 Mio aus der Bundes- und Landeskasse („Städtebauförderung“).

[Viele Familientipps, Spandau-Termine, Bezirksnachrichten: Den Spandau-Newsletter gibt es jetzt kostenlos hier leute.tagesspiegel.de]

Jetzt kostenlos bestellen

Experten erklären an diesem Tag, was sie dort gebaut haben und wieso bei den Bauarbeiten 20 Bananenkisten voll menschlicher Knochen neben der Kirche verbuddelt wurden: Wo heute die Fußgängerzone ist, gab's früher einen Friedhof. Hier lesen Sie die ganze Geschichte von mir im Tagesspiegel, mit vielen Fotos. Ab 13.30 Uhr gibt’s übrigens wieder Kirchturmführungen.

Die Sanierung des nächsten Platzes in der Altstadt von Berlin-Spandau steht auch schon fest: Der Marktplatz gleich nebenan wird entrümpelt, modernisiert, auch die klobigen Blumenkübel und Treppen kommen weg. Aber das ist nicht alles, wie die aktuellen Pläne von Baustadtrat Thorsten Schatz zeigen: Hier im Tagesspiegel finden Sie eine Skizze mit den neuen Bäumen, Fotos und Infos zur Baustelle.

Diese Baustelle am Marktplatz hat große Folgen - zum Beispiel für den beliebten "Weinsommer" in der Altstadt. Das Weinfest zieht 2023 nämlich um und verlässt die Altstadt. Und auch für den Weihnachtsmarkt gibt es erste Pläne, die Spandaus Chef-Festveranstalter Sven-Uwe Dettmann hier im Tagesspiegel-Interview erklärt: Darin spricht er über den Weinsommer, Weihnachten in der Zitadelle und Altstadt sowie das Pfingstfest an der Scharfen Lanke (die ja gerade umgebaut wird, hier Fotos und Fertigstellungstermin im Tagesspiegel).

Viele Stolperfallen wurden beseitigt und der hintere Platz gepflastert. Links: das Denkmal Kurfürst Joachim II.  Foto: André Görke Vergrößern
Viele Stolperfallen wurden beseitigt und der hintere Platz gepflastert. Links: das Denkmal Kurfürst Joachim II.  © André Görke
Neue Rampen, neues Pflaster auch hinter der Kirche, um einen Höhenunterschied leichter zu überwinden. Im Rücken liegt der Marktplatz, der ebenfalls saniert wird. Foto: André Görke Vergrößern
Neue Rampen, neues Pflaster auch hinter der Kirche, um einen Höhenunterschied leichter zu überwinden. Im Rücken liegt der Marktplatz, der ebenfalls saniert wird. © André Görke

Und noch ein aktueller Hinweis zur Altstadt: Am Donnerstag gibt es eine digitale Info-Veranstaltung zur Rückkehr der Straßenbahn nach Spandau. Es gab mal Ideen, die neue Trasse durch die Fußgängerzone zu führen, aber diese Pläne sind vom Tisch. Hier alle Infos im Tagesspiegel für Sie.

[Immer konkrete Bezirksnachrichten aus Ihrem Kiez, viele Tipps, Termine, Links: Berlins Bezirksnewsletter gibt es jetzt kostenlos hier leute.tagesspiegel.de]

Jetzt kostenlos bestellen

Und hier einige der Themen, die Sie im aktuellen Spandau-Newsletter finden. Viel Freude bei der Lektüre!

Hier einige der aktuellen Themen, die Sie im aktuellen Spandau-Newsletter finden.

Kita-Atlas: Familienstadtrat spricht im Newsletter über die konkrete Lage in Spandau

Hunde, Ponys, Plüsch-Einhorn: Tier-Gottesdienst in Staaken

Kalter Krieg in Moskau: Wladimir Kaminer spricht im Luftwaffenmuseum Gatow

Musik, Kino, Theater: So startet das Jüdische Theaterschiff seinen Betrieb

Jetzt kostenlos bestellen

Open-Air-Saison 2022: Stadtfeste-Chef spricht im Newsletter übers Pfingstfest an der Scharfen Lanke, über Musik an der Maselake, über den Weinsommer in der Altstadt und die neue Eisbahn in der Zitadelle

Bekommt das Staaken-Center 2023 ein neues Bürgerbüro? Und wann öffnen die Außenstellen in Kladow und Falkenhagener Feld?

Best-of-Baustelle zur Siemensbahn: Welche Farbe das Viadukt bekommt und wie die S-Bahnhöfe heißen sollten

Scharfe Lanke: Eröffnungstermin steht fest - alle Infos im Newsletter

Jetzt kostenlos bestellen

Seniorenvertretung: Wir sind bei Facebook

- "Girls Day bei den Havelbrüdern": Kiezsport vom Stadion Hakenfelde über Insel Eiswerder bis zu den Sportfreunden Kladow

Kreuzfahrtterminal: mit dem Boot von Spandau nach Amsterdam und auf die Ostsee

Newsletter-Leserinnen berichten über Post-Probleme von Kladow bis Hakenfelde

Auf mehr als 260.000 Abos kommen unsere Bezirksnewsletter schon. Darin finden Sie für Ihren Bezirk viele konkrete Kiez-Nachrichten, Bezirksdebatten, Infos aus der BVV, Termine, Links und persönliche Tipps. Probieren Sie uns gerne aus. Wir freuen uns auf Sie!

Zur Startseite