Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Kuchen, Drinks und in der Ferne der Grunewaldturm. Foto: André Görke
© André Görke

Berliner Ausflugstipp „Meine Heimat, mein Gatow, mein Café“

Beliebt bei Familien, Wanderern, Radfahrern: „Hannes Café“ in Berlin-Gatow. Hier spricht der neue Chef über Kuchen, Live-Musik und Mettbrötchen.

Dieses Café ist eine kleine Berühmtheit im Berliner Südwesten. Weil es ein bisschen trashig ist. Weil der Kuchen so lecker ist. Weil man sich bei einer Radtour an der Havel so schön im Schatten entspannen kann. Dieses Café ist ein beliebter Treff bei Familien, Wanderern und auch bei Reporterlegende Ulli Zelle, der in diesem Berliner Dorf wohnt ("Gatow ist meine Oase").

Die Rede ist von „Hannes Café“ in Berlin-Gatow, Buchwaldzeile 49, direkt an der Windmühle. Die Kirche mit dem Grab von Heidi Hetzer liegt gleich ums Eck. Letztens hatte der Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau berichtet, dass es nach zehn Jahren einen neuen Betreiber gibt: Julius Wiesermann, 26, Sohn von Namensgeber „Hannes“.

Sein erstes Wochenende liegt jetzt hinter ihm, heute stellt er sich im Spandau-Newsletter den Leserinnen und Lesern des Tagesspiegel vor – und erklärt, was „Gastronauten“ sind. Eine Homepage gibt es noch nicht. Die Facebook-Seite gehört dem alten Pächter, deshalb steht da „vorübergehend geschlossen“ („Stimmt natürlich nicht!“, sagte der neue Pächter ).

Herr Wiesermann, wo erwische ich Sie gerade? „Beim Pizzateigkneten.“

Sie sind also ‚der Neue‘ in Hannes Café in Gatow. Hannes ist Ihr Vater, Sie sind der Sohn und … was haben Sie denn mit Gatow am Hut? „Gatow ist meine Heimat, ich bin hier aufgewachsen und habe meine Liebe zum Fußball als kleiner Knirps beim SC Gatow entdeckt.“

Haben Sie Erfahrung in der Gastronomie? „Eher weniger. Ich habe meinen Bachelor in BWL und auch das Masterstudium fast fertig. Für mich ist die Übernahme des Familienbetriebs gerade genau das Richtige, um meine Leidenschaft für Essen, Kochen und Menschen mit meiner beruflichen Zukunft zu verbinden, anstatt den konventionellen Weg zu gehen. Da mein Vater Architekt ist und vor 15 Jahren auch kaum Gastronomieerfahrung hatte, würde ich uns eher als Gastronauten bezeichnen.“

[Den kompletten Spandau-Newsletter gibt es jetzt kostenlos hier: leute.tagesspiegel.de]

Jetzt kostenlos bestellen
Jetzt auch mit Pizza: Julius Wiesermann ist der neue Gastronom (und war Fußballer beim SC Gatow). Foto: priavt Vergrößern
Jetzt auch mit Pizza: Julius Wiesermann ist der neue Gastronom (und war Fußballer beim SC Gatow). © priavt
Bisschen Trash, ganz viel Schatten. Das Café war früher ein Gewächshaus. Foto: André Görke Vergrößern
Bisschen Trash, ganz viel Schatten. Das Café war früher ein Gewächshaus. © André Görke

Was muss ich übers Café wissen? „Es gibt einen wunderschönen Olivenbaum am Caféeingang, jede Menge Kies und einen bunten Mix aus alten Möbel. Das WC wird barrierefrei. Und die Blues Session wird zurückkehren. Ich will generell mehr Livemusik anbieten. Freitags läuft der Barbetrieb ab 17 Uhr mit Cocktails und Longdrinks. Geplant sind auch „Kneipenquiz“-Abende.“

Ihr Lieblingskuchen? „Apple Crumble mit Vanillesauce.“

Und was bietet Ihr Café, das ja für den Kuchen so bekannt war? „Ich backe den Kuchen und die Pizza selbst, und wir haben auch wieder zwei bis drei Kuchen von Hausfrauen und Freundinnen aus der Nachbarschaft. Es gibt auch selbstgemachte Limos. Die Suppen gibt es vorerst nicht mehr.“

[250.000 Abos: Die Tagesspiegel-Newsletter gibt es Bezirk für Bezirk hier und jetzt kostenlos: leute.tagesspiegel.de]

Jetzt kostenlos bestellen

Verraten Sie uns Ihren Lieblingsort in Gatow? Aber jetzt nicht Ihr Café nennen! „Das große Feld auf Höhe Havelmaten. Da sitze ich gerne auf einem Baumstumpf und gucke in die Weite.“

Und wenn Sie mal als Gastronom rumspinnen: Wenn Spandau ein Kuchen/ein Drink wäre, dann wäre es… „Spandau ist für mich wie ein Mettbrötchen, man hat nicht immer Lust drauf, aber wenn man es isst, schmeckt’s am Ende doch immer lecker.“

[Öffnungszeiten: jeden Freitag ab 17 Uhr bis ca. 0 Uhr, Samstag 11 Uhr bis 0 Uhr, Sonntag & alle Feiertage 11 bis 19 Uhr]

Die 7 interessantesten neuen Restaurants im Sommer 2021. Endlich kann man wieder in Restaurants gehen! Und unsere langjährigen Tagesspiegel-Experten verraten Ihnen ihre Gastro-Tipps – hier mit Tagesspiegel Plus. Mit dem digitalen Abo unterstützen Sie auch meine Arbeit und den Spandau-Newsletter. Vielen Dank.

Blick aus einer Drohne auf Berlin-Gatow: Links die Havel, unten die Rieselfelder und Bauernhöfe. Foto: Rico Ketzer Vergrößern
Blick aus einer Drohne auf Berlin-Gatow: Links die Havel, unten die Rieselfelder und Bauernhöfe. © Rico Ketzer
Die Dorfkirche liegt auch gleich nebenan - mit dem interessanten Grab von Heidi Hetzer. Foto: André Görke Vergrößern
Die Dorfkirche liegt auch gleich nebenan - mit dem interessanten Grab von Heidi Hetzer. © André Görke

Und hier einige der Themen, die Sie im aktuellen Tagesspiegel-Newsletter für Berlin-Spandau finden.

- Jetzt doch jahrelange Verspätung: Senat nennt neue Straßenbahn-Zeitpläne für Spandau -

- Bahn und Senat informieren über S-Bahn-Ausbau und Siemensbahn

- Hannes Café in Gatow: Der neue Chef stellt sich vor (es ist der Sohn!)

Jetzt kostenlos bestellen

- Spandau Arcaden: Es gibt Neuigkeiten zum riesigen "Real"-Markt - Nachmieter ist gefunden

- Ärger um Schranke: Anwohner im Habichtswald rufen Politik um Hilfe

- Jugendfreizeitheim in Staaken: Abrissbirne im Anflug

- Bustour zum bekannten Bildhauer Volkmar Haase

Jetzt kostenlos bestellen

- Endlich wieder Leinwand: Open-Air-Kino-Saison startet

- Drag Queen und Depeche Mode auf der "MS Wappen von Spandau"

- Swing im Gutspark Neukladow

- Spandau, deine vielen Schwimmbäder: Kennen Sie alle?

Einmal pro Woche informiere ich Sie kompakt und gebündelt im Spandau-Newsletter vom Tagesspiegel - mit exklusiven Nachrichten, persönlichen Tipps, vielen Terminen und Links und stelle Menschen vor, die etwas bewegen im Bezirk. Unsere Newsletter gibt es für jeden Berliner Bezirk und kommen schon auf über 250.000 Abos und somit noch viel mehr Leserinnen und Leser. Probieren Sie uns aus!

Zur Startseite