Taxis stehen am Flughafen Tegel vor dem Tower. Foto: Marc Tirl/dpa
p

Beschluss des Senats Kartenzahlung im Taxi wird in Berlin kostenlos

44 Kommentare

Wer im Taxi mit Karte zahlt, muss künftig nicht mehr draufzahlen. Ein Senatsbeschluss, der heute fallen soll, streicht die 1,50 Euro Extragebühr.

Am heutigen Dienstag will der Berliner Senat beschließen, die 1,50-Euro-Extragebühr für Kartenzahlung in den rund 8000 Berliner Taxis zu streichen. Damit wird eine seit Januar 2018 geltende EU-Richtlinie umgesetzt, wonach Waren und Dienstleistungen nicht teurer sein dürfen, wenn sie mit Karte gezahlt werden.

Seit Mai 2015 sind die Berliner Taxis verpflichtet, Karten zu akzeptieren. Bis die heute zu beschließende Verordnung von Verkehrssenatorin Regine Günther (parteilos, für die Grünen) in Kraft tritt, wird es noch bis Mitte November dauern: nämlich 14 Tage nach Veröffentlichung im Amtsblatt.

Die nächste Gebührenerhöhung ist allerdings auch schon in Sicht: Taxiverbände haben beim Senat beantragt, den Preis für die Kurzstrecke von 5 auf 6 Euro zu erhöhen und den Kilometerpreis von 2 auf 2,20 Euro. Ab Kilometer 7 soll er statt bisher 1,50 dann 1,65 Euro kosten. (Tsp)

Zur Startseite