Die Polizei im Einsatz (Symbolbild) Foto: Patrick Pleul/dpa
p

Berlin Reinickendorf Angreifer auf Franz-Neumann-Platz verletzt vier Menschen

0 Kommentare

Ein 37-jähriger Mann hat gestern Abend in Reinickendorf mehrere Personen angegriffen. Die Polizei konnte ihn dank eines Zeugenhinweises festnehmen.

Ein Mann soll gestern Abend mehrere Personen in Reinickendorf unvermittelt angegriffen und verletzt haben. Nach ersten Erkenntnissen soll der 37-jährige auf dem U-Bahnhof Franz-Neumann-Platzdrei drei Männer im Alter von 18, 29 und 40 Jahren sowie eine 15-jährige Jugendliche mit Schlägen und Tritten attackiert haben. Teilweise soll der mutmaßliche Angreifer auch mit einer Glasflasche zugeschlagen haben. Anschließend fuhr er mit einer U-Bahn der Linie U8 zum U-Bahnhof Residenzstraße und soll dort eine 22-Jährige nach Ausfahrt des Zuges in das Gleisbett gestoßen haben. Dann flüchtete er vom Bahnhof.

Durch den Hinweis eines Zeugen konnten die alarmierten Einsatzkräfte den Angreifer kurz darauf in einem nahegelegenen Imbiss vorläufig festnehmen. Alle Personen wurden leicht verletzt. Nur der 29-Jährige musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Der Tatverdächtige soll heute zum Erlass eines Haftbefehls einem Richter vorgeführt werden. (Tsp)

Mehr zu Reinickendorf