Das Gelände rund um die Berliner Philharmonie soll aufgewertet werden. Foto: Thilo Rückeis
© Thilo Rückeis

Berlin-Mitte Start der Bauarbeiten am Kulturforum

Die Bauarbeiten für die Flaniermeile rund um das Kulturforum beginnen. Die Besucher müssen in den kommenden Jahren mit massiven Beeinträchtigungen rechnen.

Jetzt geht es endlich los: Das Gelände rund um die Berliner Philharmonie wird städtebaulich aufgewertet. Damit eine Flaniermeile am Kulturforum entstehen kann, müssen die Besucher aber in den kommenden zwei Jahren massive Beeinträchtigungen in Kauf nehmen.

Begonnen wird am Mittwoch mit dem schrittweisen Abriss der Herbert-von-Karajan-Straße, die von der Tiergartenstraße zur Matthäikirche führt. Sie wird für den privaten PKW-Verkehr gesperrt, die Behinderten- und Taxiplätze am Westeingang der Philharmonie bleiben erhalten. Bis März kann die Buslinie 200 noch die Karajan-Straße passieren, ab April wird sie dann über die Ben-Gurion- und die Tiergartenstraße umgeleitet. Neue Haltestellen werden auf Höhe des Gedenkortes für die Opfer der „Euthanasie“-Morde unweit des Philharmonie-Eingangs an der Tiergartenstraße eingerichtet. Die Linie M41 wiederum fährt ab April nicht mehr durch die Scharounstraße, sondern hält dann beim Osteingang der Philharmonie und wendet anschließend in der Potsdamer Straße.

Im November sollen die Baumaßnahmen abgeschlossen sein

Erschwerend kommt hinzu, dass die Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg für mehrere Wochen eine Wanderbaustelle in der Tiergartenstraße einrichtet. Die Fahrbahn wird in westlicher Richtung bis Stauffenbergstraße gesperrt, die Fahrt von der Klingelhöferstraße Richtung Potsdamer Platz ist weiterhin möglich.

Nach dem Abriss der jetzigen Karajan-Straße samt ihres Mittelstreifens wird sie in schmalerer Form neu eingerichtet und dabei näher an das Kunstgewerbemuseum gerückt. Dadurch entstehen großzügige Freiflächen zwischen Kammermusiksaal und Philharmonie. Sie werden zum Teil begrünt und bieten zudem Platz für neue Fahrradständer. Die Baumaßnahmen sollen im November abgeschlossen sein. Mit Beginn der Spielzeitpause der Berliner Philharmoniker im Juli wird dann auch die Scharounstraße abgerissen. Sie wird bis zum Herbst 2019 durch einen Platz ersetzt. Damit soll eine optische Verbindung des Kulturforums zum geplanten Museum des 20. Jahrhunderts hergestellt werden.

Zur Startseite