Zum Corona-Überblick: Alle Zahlen zu SARS-CoV-2 in Deutschland
Polizei im Einsatz (Symbolbild). Foto: Tsp
© Tsp

Ausbeutung von Minderjährigen Festnahmen wegen Zwangsprostitution von Jugendlichen in Berlin

Drei Männer sollen mit Menschen gehandelt haben, teilen Ermittler mit. Das Trio soll unter anderem eine 16-Jährige Rumänin sexuell ausgebeutet haben.

Die Polizei in Berlin hat drei Männer festgenommen, die rumänische Jugendliche zur Prostitution gezwungen haben sollen. Gegen die Männer im Alter zwischen 21 und 27 Jahren werde seit Ende 2018 ermittelt, teilte die Polizei am Freitag mit. Die Ermittler werfen der Gruppe Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung und Zwangsprostitution von mindestens drei männlichen Jugendlichen vor.

Im November 2018 sei durch einen anonymen Hinweis bekannt geworden, dass ein 16-Jähriger von drei Männern aus seinem familiären Umfeld in Berlin zur Prostitution gezwungen und ausgebeutet werde. Die am Donnerstag festgenommenen Männer sollen mindestens drei Jugendliche zur Prostitution gezwungen und die Einnahmen behalten haben.

Bei der Durchsuchung einer Wohnung und eines illegalen Zeltlagers auf einer Brache beschlagnahmten die Ermittler unter anderem ein Auto. Einer der betroffenen Jungen wurde in Zusammenarbeit mit zwei Jugendämtern und in Abstimmung mit einem Vormund in eine gesicherte Unterkunft außerhalb Berlins gebracht. (Tsp,AFP)

Zur Startseite