Die Ausrüstung des Kamerateams liegt nach dem Übergriff zwischen Alexanderplatz und Hackescher Markt auf dem Boden. Foto: Christoph Soeder/dpa
© Christoph Soeder/dpa

Angriff auf ZDF-Kamerateam am 1. Mai Polizei sucht Aufnahmen der "Hygienedemo"

Am 1. Mai wurde ein Kamerateam der "Heute-Show" von Vermummten angegriffen, mehrere Personen wurden schwer verletzt. Nun bittet die Polizei die Bevölkerung erneut um Mithilfe. 

Nach dem Angriff auf ein Kamerateam der ZDF "Heute-Show" am 1. Mai in Berlin sucht die Polizei nun nach weiteren Zeugen. 

Die Ermittler des Landeskriminalamtes vermuten, dass sich die Tatverdächtigen vor dem Angriff im Umfeld der sogenannten "Hygienedemo", die zu diesem Zeitpunkt am Rosa-Luxemburg-Platz stattfand, aufgehalten haben.

Sie bitten nun die Bevölkerung um Mithilfe und fragen: 

  • Wer besitzt Foto- oder Videoaufnahmen, die von Teilnehmenden, Beobachtenden oder Medienvertretenden im Rahmen der sogenannten „Hygiene-Demo“ am 1. Mai 2020 im Bereich des Rosa-Luxemburg-Platzes, in der Rosa-Luxemburg-Straße, in der Memhardstraße und/oder in der Dircksenstraße gemacht wurden? 
  • Wer hat am 1. Mai 2020 in der Zeit von circa 16 bis 17 Uhr auf dem vermeintlichen späteren Fluchtweg in den Straßenzügen Rochstraße, An der Spandauer Brücke, Oranienburger Straße sowie im Monbijoupark und im James-Simon-Park verdächtige Beobachtungen oder Foto- und Videoaufnahmen gemacht?
  • Wer hat flüchtende Personen gesehen und kann Angaben zu diesen machen?
  • Wer hat beobachtet, dass sich Personen umgezogen und/oder ihrer Kleidung entledigt haben?
  • Welche beiden Personen haben einen Polizeibeamten auf eine weggeworfene Jacke im Monbijoupark aufmerksam gemacht?
  • Wer hat am 1. Mai 2020 die oben beschriebene Tat in der Rochstraße beobachten können?
  • Wer kann sonst sachdienliche Hinweise zum vorliegenden Fall geben?

Die Ermittler bitten um Hinweise an das LKA 523 am Bayernring 44 unter den Telefonnummer (030) 4664-952331 bzw. -909909 oder per E-Mail an lka523egheute@polizei.berlin.de. Auch jede andere Polizeidienststelle nimmt Hinweise entgegen. 

[Jeden Morgen ab 6 Uhr berichten Chefredakteur Lorenz Maroldt und sein Team im Tagesspiegel-Newsletter Checkpoint über Berlins Irren und Wirren. Jetzt kostenlos anmelden: checkpoint.tagesspiegel.de]

Vermummete Angreifer hatten das Kamerateam in einer Drehpause attackiert, zum Teil sollen auch Metallstangen eingesetzt worden sein. 

Ein 50-jähriger Mann wurde laut Polizei bis zur Bewusstlosigkeit getreten. Eine 41-jährige Frau, ein 35-jähriger und ein 59-jähriger Mann wurden verletzt. (Tsp)

Zur Startseite