Wiederbelebungsmaßnahmen im Shoppingcenter – zum Glück nur an einer Puppe Foto: DRK-KV Berlin-Nordost e.V.
p

Aktionstage Gemeinsame Sache 2018 Erste-Hilfe-Rally in Marzahn-Hellersdorf

Milena Fritzsche
0 Kommentare

Künstliche Wunden und stabile Seitenlage: Die Ehrenamtlichen vom DRK üben am Samstag mit Interessierten für Notsituationen.

In einer Notsituation wären wohl die meisten Menschen unsicher, wie sie genau helfen können - „Wie war das noch mal mit der stabilen Seitenlage?“, fragt sich der Laie. Ganz zu Schweigen vom richtigen Rhythmus einer Herzdruckmassage.

Aus diesem Grund haben die Ehrenamtlichen des DRK Berlin Nordost ins Eastgate an der Marzahner Promenade zu einer „Erste-Hilfe-Rally“ geladen. Sie zeigen, was in ihren Einsätzen alltäglich gefragt ist. Die Besucher reanimieren Puppen und legen Druckverbände an. „Den Kindern haben wir außerdem künstliche Wunden aufgetragen, die aber echt aussehen“, berichtet Anna-Mareike Veit vom DRK. mfr

Alle Berichte zur Gemeinsamen Sache finden Sie auf unserer Themenseite: www.tagesspiegel.de/gemeinsamesache

Zur Startseite