Eigenheimbesitzer: Bundesgesundheitsminister Spahn (l.) und sein Mann Daniel Funke. Foto: dpa
© dpa

300 Quadratmeter Wohnfläche Jens Spahn kauft Villa in Dahlem

Wie das Online-Wirtschaftsmagazin „Business Insider“ berichtet, soll es sich um eine denkmalgeschützte Immobilie aus den 20er-Jahren handeln.

Erst der Umzug ins neue Heim, dann die Kanzlerkandidatur? Bundegesundheitsminister Jens Spahn und sein Ehemann Daniel Funke haben nach Informationen des Online-Wirtschaftsmagazin "Business Insider" eine Luxusimmobilie in Berlin-Dahlem gekauft.

Wie das Portal berichtet, handelt es sich um eine denkmalgeschützte Villa aus den 20er-Jahren. Zuletzt sei das Haus mit einer Wohnfläche von über 300 Quadratmetern 1950 umgebaut worden.

Auch für einen Politiker ist ein Investment für eine Luxusvilla nicht gerade leicht zu stemmen. Etwa 20.000 Euro brutto im Monat verdient Spahn als Gesundheitsminister und Bundestagsabgeordneter.

Jens Spahn selbst wollte sich gegenüber "Business Insider" nicht zum Kauf oder der Finanzierung der Immobilie äußern.

Spitzenpolitiker von CDU und CSU versuchen, die Debatte um den nächsten Kanzlerkandidaten der Union klein zu halten. Jens Spahn tritt bisher mit Nordrhein-Westfalens Regierungschef Armin Laschet im Team an und will sein Stellvertreter werden. Doch auch er selbst hat in der Coronakrise deutlich an Profil gewonnen - was zur Frage führt, ob er nicht der bessere Frontmann wäre. (Tsp)

Zur Startseite