Anzeige
Foto:

Bücher BuchLounge


„Never anyone but you“, Rupert Thomson

Schon als Mädchen spüren Lucy und Suzanne (später bekannt als Claude Cahun und Marcel Moore) besondere Gefühle füreinander. In der Surrealisten-Szene um Dalí und Breton sind sie ein Liebespaar und berühmt für ihre provozierende Kunst. Thomson erzählt eine außergewöhnliche Geschichte - berührend und spannend.

Jacqueline Masuck, Belletristik-Abteilung

Zum Online-Shop

Foto: Vergrößern

„Lanny“, Max Porter

Mit spielerischem Experimentierwillen zeigt Max Porter in seinem neuen Roman "Lanny" ein englisches Dorf zwischen Idylle, Folklore und klaustrophobischer Gemeinschaft. Im Mittelpunkt steht Lanny, ein sonniger, ungewöhnlich begabter Junge, der die Dorfbewohner erst verbindet und dann durch sein Verschwinden tiefergehende Spannungen in der Gemeinschaft offenbart.

Henriette Magerstädt, English Bookshop

Zum Online-Shop

Foto: Vergrößern

„Amy und die geheime Bibliothek“, Alan Gratz

Als die Mutter eines Mitschülers beginnt, Bücher aus der Schulbücherei auszusortieren, weil sie "ungeeignet" für Grundschulkinder seien, stellt Amy genau diese Bücher heimlich in ihrem Schließfach zur Verfügung. Ein zauberhaftes Buch über Bücher und den Mut für das, was einem wichtig ist, einzustehen!

Maria Hartleb, Kinder- & Jugendbuch-Abteilung

Zum Online-Shop

Foto: Vergrößern

„Max, Mischa und die Tet-Offensive“, Johan Harstad

Harstad erzählt von den 80er und 90er Jahren in Norwegen und New York. Von Coppolas „Apocalypse Now“ und von Vietnam. Von Liebe, Theater, Kunst und Musik. Und von Max, Mischa, Mordecai und Owen. Schicht um Schicht dringt man tiefer in einen literarischen Kosmos ein, den man nie mehr verlassen möchte.

Jacqueline Masuck, Belletristik-Abteilung

Zum Online-Shop

Foto: Vergrößern
Zur Startseite