Anzeige
p

Boxspringbetten Erfahrungen Häufige Fragen rund ums Boxspringbett

0 Kommentare

Boxspringbetten werden heute bei unzähligen Händlern angeboten. Für interessierte Käufer ist es jedoch fast unmöglich geworden, sich einen Überblick zu verschaffen oder die Vor- und Nachteile eines Boxspringbettes gegeneinander abzuwägen.

Boxspringbetten werden heute bei unzähligen Händlern angeboten. Für interessierte Käufer ist es jedoch fast unmöglich geworden, sich einen Überblick zu verschaffen oder die Vor- und Nachteile eines Boxspringbettes gegeneinander abzuwägen.

Wer niemanden im Bekanntenkreis hat, der bereits Erfahrungen mit Boxspringbetten gemacht hat, versucht in der Regel zunächst im Internet sein Glück. Extreme Preissprünge, mangelnde Fachberatung und undurchsichtige Beschreibungen führen jedoch dazu, dass viele schnell den Überblick verlieren und orientierungslos von Shop zu Shop springen. Ein Onlinehändler für Boxspringbetten, der dagegen auf Transparenz und Fachberatung setzt, ist die Boxspring Welt. Wir haben nachfolgend einige Fragen rund um Boxspringbetten für Sie zusammengestellt.

Sind Boxspringbetten besser als „herkömmliche“ Betten?

Auf vielen Portalen werden Boxspringbetten als klarer Favorit gegenüber klassischen Betten mit Lattenrost und Matratze beworben. Tatsächlich aber gefällt das leicht federnde Liegegefühl, das typisch für das mehrlagige Matratzensystem ist, nicht jedem. Ob ein Boxspringbett „besser“ oder „schlechter“ ist, ist also eine vollkommen individuelle Sichtweise, die nur durch probeliegen oder eine individuelle Beratung bestätigt werden kann.

Unsere Erfahrungen mit Boxspringbetten aber zeigen, dass die doppelt gefederten Betten aus ergonomischen Gründen durchaus empfehlenswert sind: Weil die schwereren Körperteile in die Matratze einsinken können, empfinden viele Menschen ein Boxspringbett als sehr bequem – eine hochwertige Qualität natürlich vorausgesetzt.

Woran erkennt man ein „echtes“ Boxspringbett?

Nicht jedes Bett, das wie ein Boxspringbett aussieht, ist auch ein echtes Boxspringbett – eine Erfahrung, die zu Unzufriedenheit führt und häufig auf eine mangelnde Beratung zurückzuführen ist. Vor allem bei besonders günstigen Angeboten sollte daher ganz genau darauf geachtet werden, ob es sich um ein Boxspringbett handelt – oder lediglich ein Bett in Boxspring-Optik.

Erkennbar ist ein echtes Boxspringbett an seiner doppelten Federung: Das dreilagige System besteht aus einer Unterbox mit Tonnentaschenfedern oder Bonellfedern (dem sog. „Boxspring“), einer Federkernmatratze sowie einem dünnen Topper.

Welche Liegeeigenschaften haben Boxspringbetten?

Ob man in einem Boxspringbett weich oder hart liegt, richtet sich in erster Linie nach der Anzahl und Stärke der Federn in den beiden übereinander liegenden Federkernen. Auch die Verwendung eines Toppers und das Füllmaterial der Matratzen beeinflusst die Liegeeigenschaften. Ein Boxspringbett ist also nicht per se weicher oder härter als ein Bett mit Lattenrost und Matratze, wird jedoch oft als weicher empfunden – Grund dafür ist die punktelastische Eigenschaft der Matratze, die für eine individuelle Anpassung an den Körper sorgt.

Welcher Härtegrad ist der richtige?

Einen richtigen oder falschen Härtegrad gibt es bei Boxspringbetten nicht. Auch allgemeingültige Aussagen über den Härtegrad sind für Boxspringbetten kaum zu treffen. Ein Grund dafür ist, dass die Angaben zum Härtegrad in Deutschland nicht genormt sind: Eine Matratze mit Härtegrad 3 kann bei einem anderen Händler durchaus einem Härtegrad 4 entsprechen.

Empfohlen werden Härtegrade, so auch in der Boxspring Welt, in der Regel nach Körpergewichtsbereichen. Trotzdem sollten Käufer nicht blind auf eine Härtegradempfehlung vertrauen – die einzige Möglichkeit, wirklich den optimalen Härtegrad zu finden, ist probeliegen; und besser noch, probeschlafen.

Was ist ein Topper und warum geht dieser durch, wenn die Matratze doch geteilt ist?

Als Topper bezeichnet man die ganz oben liegende Matratze. Diese hat keinen Federkern und ist nur etwa 7 bis 12 cm dick. Mit verschiedenen Liegeeigenschaften erzeugt der Topper das besonders komfortable Liegeerlebnis eines Boxspringbettes.

Weil er bei Doppelbetten meist über die gesamte Breite des Bettes reicht, auch wenn die Matratzen darunter geteilt sich, ist der Topper vor allem für Paare von Vorteil, denn die „Besucherritze“ zwischen den Matratzen ist damit passé. Gleichzeitig kann aber mit zwei Matratzen mit unterschiedlichen Härtegraden jeder Partner optimale Liegeeigenschaften finden.

Schwitzt man in einem Boxspringbett mehr?

Ein häufiges Vorurteil gegenüber Boxspringbetten ist, dass man darin stärker schwitzt als in einem herkömmlichen Bett. Tatsächlich hat das vermehrte Schwitzen aber damit zu tun, was für ein Topper auf dem Boxspringbett verwendet wird. Die grundsätzlich guten Lüftungseigenschaften der beiden Federkerne können nämlich durch den falschen Topper aufgehoben werden. Für Menschen, die nachts stark schwitzen, eignen sich Topper (und auch Matratzen) mit einer offenporigen Struktur des Schaumes, z. B. ein Kaltschaumtopper. Visco- oder Latex-Topper sind dagegen weniger geeignet.

Wie lange hält ein Boxspringbett?

Ein hochwertiges Boxspringbett ist ein Begleiter für viele Jahre – wenn auch nichts fürs Leben, wie viele potenzielle Käufer sich wünschen. Dass von Boxspringbetten eine lange Lebensdauer erwartet wird, hängt mit dem oftmals sehr hohen Preis zusammen: Ein Bett, dass mehrere tausend Euro kosten kann, darf schließlich nicht nach wenigen Jahren kaputtgehen. Wichtig ist für viele Käufer in diesem Zusammenhang ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Unseren Erfahrungen nach sollte auch die beste Federkernmatratze eines Boxspringbettes nach rund 10 Jahren ausgetauscht werden. Sind beispielsweise deutliche Liegekuhlen zu sehen, muss eine neue Matratze her. Zunächst kann es auch ausreichen, nur den Topper zu ersetzen, also die oberste Matratzenschicht, die in direkten Kontakt mit dem Körper kommt.

Fazit

Unsere Boxspringbetten Erfahrungen zeigen, dass es beim Kauf eines Bettes vor allem auf eines ankommt: eine fachkundige und faire Beratung. Wer meint, ein Boxspringbett „mal eben“ online shoppen zu können, ist dagegen später oft enttäuscht. Die Fachberatung wird daher auch bei der Boxspring Welt großgeschrieben: Ein erfahrenes Verkaufsteam begleitet seine Kunden vom ersten Beratungsgespräch an und ist auch nach dem Kauf jederzeit erreichbar.

(PR/AIR)
Advertorial – was ist das?

Zur Startseite