Ab Oktober 2017 ist der "Rocking Nest Chair" auch in Deutschland erhältlich. Carl Hansen & Son
p

Schaukelstuhl auf Wanderschaft Komm, rock mit mir

Hanna Widmann
0 Kommentare

Ein Schaukelstuhl ist ein Möbel mit Wurzeln, verbunden mit einem Ort oder einer Erinnerung. Die meist plumpen Riesen sind eher unhandlich. Der dänische Designer Anker Bak verpasste dem guten alten Stück ein modernes Makeover: Sein „Rocking Nest Chair“ ist falt- und tragbar.

Egal ob beim in den Schlafwiegen im Kinderzimmer oder beim Lesen im sanften Herbstlicht – Schaukelstühle strahlen eine natürliche Gemütlichkeit aus. Selbst jene, die keinen solchen Thron ihr eigen nennen können, verbinden ihn mit idyllischer Unbeschwertheit. Doch genau diese Verbundenheit will die skandinavische Manufaktur Carl Hansen, die für ihre Zusammenarbeit mit dem visionären Hans J. Wegner bekannt wurde, nun aufheben. Ein Schaukelstuhl muss nicht mehr klobig sein. Mit dem „Rocking Nest Chair“ kann das Sitzmöbel zum Begleiter werden: durch das gesamte Haus, aber auch durch den Wandel der Zeiten und Geschmäcker.

Das Sitzmöbel vereint Holz, Leder, Stahl und Canvas, raues Leinen-Segeltuch, in einer organischen und einladenden Form. Sie erinnert, wie der Name schon sagt, an ein Nest mit all der Geborgenheit, die das Wort impliziert. Alle Materialien wurden wegen ihrer Qualität und Leichtigkeit gewählt.

Der Däne Anker Bak vereint in seinem „Nest-Schaukelstuhl“ Elemente aus verschiedensten Kulturen und Erfahrungen: Neben typisch skandinavischem, minimalistischem Design lässt den Entwickler in seinem ersten gemeinsamen Projekt mit dem Traditionshaus Carl Hansen & Son auch seine bunten Lebens- und Berufserfahrungen einfließen. Sein Großvater war Schreiner und hat dem unruhigen Jungen die Liebe zu Holz und Handwerk beigebracht. Seine erste berufliche Erfahrung sammelte Bak als Jachten Schreiner für eine Reederei. Daraufhin hat er in China die Textilverarbeitung kennengelernt und in Hawaii Holzmöbel gebaut. Wieder zurück in Dänemark schreibt er sich am Via University College ein, einer Hochschule für handwerkliche Berufe. Durch die zahlreichen Auszeichnungen in den wenigen Jahren seines Schaffens wird klar: Bak ist einer der aufgehenden Sterne am skandinavischen Design-Himmel.

"Form und Funktion sind gleichwertig"

Eine der wichtigsten Maximen moderner Architektur und Designs – Form folgt Funktion – hat Anker Bak neu interpretiert. Er geht sogar einen Schritt weiter: „Form und Funktion sind für mich gleichwertig, und ich lege sehr großen Wert auf die Konstruktion.“

Die Idee kam Bak, als seine Schwester sich einen gemütlichen, meditativen Ort zum Entspannen mit ihrem Baby wünschte. Der „Rocking Nest Chair“ ist damit ein gutes Beispiel für Baks pragmatische und zugleich einfühlsame Herangehensweise an den Designprozess. Jedes von ihm designte Objekt erzählt eine Geschichte.

Erhältlich ist das Modell in weißem Canvas oder in braunem Leder, so passt es sich jedem Einrichtungsstil an. Der Rahmen wird in Eiche oder Nussbaum gefertigt, das Metallgestell in Edelstahl oder in Stahl mit schwarzer oder weißer Pulverbeschichtung. Um dem Klappmechanismus anschaulich zu machen, ist der Vergleich mit einem Kinderwagen treffend: In wenigen Handgriffen lassen sich die wie auf Schienen liegenden Stuhlbeine auf die Größe eines breiteren, kompakten Hula- Hoop-Reifens zusammenfalten.

Der "Rocking Nest Chair" wächst mit dem Kind

Dass dieser Schaukelstuhl für Designer und Manufaktur gleichermaßen Herzensangelegenheit ist, beweist das Lob des Auftraggebers Hansen: „Vom Nähgarn über die Verzapfungen und Edelstahlschrauben bis hin zu den Metallbeschlägen wird jedes Element speziell für diese Konstruktion angefertigt, damit der Stuhl ein hohes Maß an Komfort und Qualität bietet. All das Polieren, Zuschneiden und Nähen ist es wert, denn das Ergebnis ist ein Möbelstück mit unendlich viel Charme“, erklärt Knud Erik Hansen, der Enkelsohn in Carl Hansen & Son und Geschäftführer des Familienbetriebs.

Der „Rocking Nest Chair“ ist ein Möbel für eine neue, mobilere Generation, er wächst mit dem Kind: stabil genug um das turbulente Familienleben zu überdauern und zeitlos genug, um nie aus der Mode zu kommen.

Zur Startseite