Eine Postbank-Filiale in Berlin. Foto: Paul Zinken/dpap

Immobilienentwickler Dalian Wanda"Financial Times": Chinesen nehmen Postbank ins Visier

1 Kommentare

Der chinesische Immobilienentwickler Dalian Wanda will einem Zeitungsbericht zufolge Unternehmen in Europa kaufen. Auch die Postbank sei ein Übernahmeziel.

Der chinesische Immobilienentwickler Dalian Wanda hält einem Zeitungsbericht zufolge nach Übernahmezielen in Europa Ausschau. Darunter sei auch die Postbank, berichtete die "Financial Times" (Montagausgabe) unter Berufung auf zwei mit der Sache vertraute Personen. Die Einkaufstour der Chinesen befinde sich aber noch in einem frühem Stadium und noch sei Wanda offiziell nicht an den Eigner der Postbank, die Deutsche Bank, herangetreten.

Die Wanda Group erklärte, es habe keinen Kontakt mit der Postbank gegeben. Die Deutsche Bank hatte sich zuletzt auf einen Verkauf ihrer Tochter nicht festlegen wollen. "Die Postbank steht zum Verkauf, aber der Preis muss stimmen", hatte Privatkunden-Vorstand Christian Sewing erklärt.

Damit eine Trennung sinnvoll sei, müsse sie sich positiv auf die Kapitalausstattung der Deutschen Bank auswirken. 2016 wäre ein Verkauf unter diesen Bedingungen nicht möglich gewesen. "Und ich bin mir nicht sicher, ob das 2017 der Fall sein wird." Insidern zufolge prüft die Deutsche Bank deshalb eine Wiedereingliederung der eben erst verselbstständigten Postbank. (rtr)