Gipfelkreuz. Die georgische Flagge dient als Sonnenschutz. Foto: T. Alboth, thefamilywithoutborders.com
p

Skifahren Die schönsten Pisten jenseits der Alpen

Marius Buhl
0 Kommentare

Skipässe kosten in der Woche so viel wie in der Schweiz an bloß einem Tag, Hänge sind menschenleer wie nirgendwo in Österreich, und die Küche ist noch deftiger als in Bayern. Acht wenig bekannte Wintersportregionen von Georgien bis Nordspanien.

Die Abenteuerliche: Gudauri, Georgien

Hinkommen

Von Berlin erst nach Tiflis fliegen, am besten über Warschau mit LOT oder über Frankfurt mit Lufthansa, Tickets ab 350 Euro. In der georgischen Hauptstadt fahren sogenannte marshrutky zum Skiort, die Fahrt mit dem Kleinbus dauert zwei Stunden und kostet zehn Lari, das sind etwa drei Euro. Schneller geht es vom Flughafen direkt mit einem Mietwagen.

Hochkommen

Das relativ junge Wintersportresort liegt 120 Kilometer von Tiflis entfernt. Elf moderne Lifte bringen die Sportler auf fast 3300 Meter den Berg Sadzele hinauf. Der Skipass kostet pro Tag 12,80 Euro und pro Woche 75 Euro – so viel wie in der Schweiz für einen Tag.

Runterkommen

Auf knapp 50 Kilometern gekennzeichneter Piste haben vor allem erfahrene Skifahrer ihre Freude. Mehr als die Hälfte der Strecke ist als schwer eingestuft. Es gibt drei Heliski-Anbieter für abenteuerliche Gemüter. Die Region ist bekannt für diesen Extremsport, da die Lawinengefahr gering ist und unter dem Schnee kaum Felsen liegen, die zur Gefahr werden könnten. Die Saison geht von Dezember bis April. Manche Skitouren sind bis Mai möglich.

Rumkommen

Wer die strapazierten Knochen nach einem Tag auf der Piste entspannen will, kann das beispielsweise im Spa Zentrum Marco Polo tun. Neben Sauna und Massage wartet hier ein Pool, vor dem sich ein Panoramablick auf den Kaukausus eröffnet. Geschichtsfans schauen sich das georgisch-russische Freundschaftsdenkmal aus Sowjetzeiten an, ein steinerner Halbkreis mit sozialistischen Mosaiken.

Unterkommen

Das Alpina Hotel lockt mit urigem Holz-Interieur und Kaminzimmer. Doppelzimmer sind ab 60 Euro pro Nacht zu haben. Im Aufenthaltsraum kann man sich mit Billard, Kicker oder Darts die Abende vertreiben: hotelalpina.ge. Futuristisch mutet das Tsar Bani Spa Resort mit seinen drei riesigen roten Schornsteinen an. Von hier ins Stadtzentrum sind es knapp 15 Gehminuten. Ein Doppelzimmer kostet pro Nacht ab 50 Euro, via booking.com buchbar.

Zur Startseite