Zackig: Die Autobahnkirche Siegerland an der A45, von Schneider und Schumacher Foto: imago/imagebrokerp

Architektur, die berührt Kommet zuhauf!

von Susanne Kippenberger5 Kommentare

Lehmwände, ein ebenerdiger Altar, so viel Raum: Wenn Architekten heute Kirchen planen, setzt nur der Himmel Grenzen. Acht Neubauten aus weltlichen Zeiten.

Probsteikirche St. Trinitatis

Die Propsteikirche St. Trinitatis in Leipzig. Der rote Vulkanstein kommt aus der Region. Stefan Müller, Berlinp

LEIPZIG + KATHOLISCH + 2015
VON SCHULZ UND SCHULZ

Wenn schon ein Neubau, dann mitten rein in die Stadt! Nicht zu übersehen ist dort der Kubus aus rotem Vulkanstein mit eigenem Schaufenster: 22 Meter lang, drei Meter hoch, ein Kunstwerk, auf dem je nach Licht das Alte oder Neue Testament zu lesen ist. Gottes Schöpfung zuliebe wurde umweltfreundlich gebaut, Erdwärme, Fotovoltaik und Regenwassersystem inklusive. Der größte Kirchenneubau in Ostdeutschland nach der Wende (für knapp 30 Millionen Euro, viele davon gespendet), sieben Tage die Woche geöffnet, zieht die Menschen an. An diesem Osterwochenende finden elf Taufen statt, darunter fünf von Erwachsenen.

Den Altar schuf der kalifornische Künstler Jorge Padro. Stefan Müller, Berlinp