Audre Lorde: Die kämpferische Humanistin