Erinnerung an Kohl im Roten Rathaus in Berlin. Foto: dpa/Monika Skolimowskap

Abschied vom AltkanzlerEuropäischer Staatsakt für Kohl Anfang Juli geplant

8 Kommentare

Der am Freitag verstorbene Helmut Kohl soll zunächst in Straßburg verabschiedet werden. Per Schiff wird er dann in seine rheinland-pfälzische Heimat gebracht.

Ein europäischer Staatsakt für Helmut Kohl wird voraussichtlich Anfang Juli stattfinden. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hatte diesen angeregt. Nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur vom Montag sprach viel für das Datum 1. Juli. Das würde auch mit Terminplanungen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) übereinkommen. Am 2. und 3. Juli wollen die Spitzen von CDU und CSU ihr gemeinsames Wahlprogramm verabschieden.

Letzte Fahrt über den Rhein in die Heimat

Laut "Bild am Sonntag" soll Kohl nach einem in Straßburg vorgesehenen europäischen Staatsakt mit dem Schiff über den Rhein in seine rheinland-pfälzische Heimat nach Speyer gebracht werden. Der Abschied vom Altkanzler ist dann in Form einer Totenmesse im Dom geplant, diese werde wohl öffentlich zugänglich sein. Danach wird der engste Familien- und Freundeskreis in der Traukapelle im Adenauerpark in Speyer Abschied von Kohl nehmen.

Bis zum geplanten Staatsakt soll der Altkanzler in seinem Haus in Ludwigshafen-Oggersheim aufgebahrt bleiben. Der frühere Bundeskanzler und CDU-Vorsitzende Kohl war am vergangenen Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben.war am Freitag im Alter von 87 Jahren gestorben. (dpa)