Tim Berendonk ist TV-Moderator des NDR und führt unter anderem durch das Wissensmagazin „plietsch“. Foto: Steven Kohlstock/Promo
p

Zu meinem ÄRGER Schwer zu ertragende Bloßstellung

1 Kommentare

Warum muss "Bild" Fotos von Opfern des Las-Vegas-Massakers abdrucken, wenn die Zeitung selbst schreibt, sie seien "schwer zu ertragen", fragt NDR-Moderator Tim Berendonk in seinem Rückblick auf die Medienwoche.

Herr Berendonk, worüber haben Sie sich in dieser Woche in den Medien am meisten geärgert?

Über die Fotos, die „Bild“ am Mittwoch zum Massaker in Las Vegas veröffentlichte. Gezeigt wird unter anderem das Festivalgelände. In der Mitte liegen neben Schuhen und anderen privaten Dingen Körper. Körper von Menschen, die verletzt oder tot sind. Unten rechts am Bildrand knien, sitzen und liegen hinter einer Absperrung Überlebende. Selbst „Bild“ schreibt: „Ein schwer zu ertragendes Bild“. Warum, liebe Kollegen, müssen sie so etwas dann drucken? Und für wen? Soll nach dem Durchblättern irgendeine Art der Gefühlsregung bleiben: Betroffenheit, Trauer, Verzweiflung oder Wut? Bei mir bleibt Ekel zurück. Über diese Art der Bloßstellung von Menschen. Auch eine Gefühlsregung. Also wenn es nur darum geht …

Gab es auch etwas, worüber Sie sich freuen konnten?

Über die Rede des Bundespräsidenten zum Tag der deutschen Einheit. Er hat den Ton und mir dabei ins Herz getroffen. Denn im Grunde beschrieb er mit einem Satz, was ich seit Monaten diffus spüre und ja, auch in verbalen Auseinandersetzungen mit Freunden und Bekannten erlebe: „Es sind andere Mauern entstanden, weniger sichtbare.“ Die Flüchtlingskrise hat diese Mauern sogar im weltoffenen Hamburg entstehen lassen. Sie zieht sich manches Mal quer über den Esstisch. Da macht mir Steinmeiers Rede Mut, weiterhin die Argumente statt nur die Empörung oder blinde und diffuse Angst vor dem Unbekannten in den Mittelpunkt von Diskussion zu stellen. Und das gilt auch bei Freunden am Esstisch.

Welches Internet-Video empfehlen Sie?

Die Youtube-Videos von Randy Rainbow. Der Typ versteht es, die Politik des amerikanischen Präsidenten so auf die Schippe zu nehmen, dass es mir Tränen in die Augen treibt. Ein herrlich erfrischendes Comedy-Format, das aus echten Interviewausschnitten und seinen großartigen Gesangsparts besteht. Broadway-Musical mit und über Donald Trump. Richtig lustig! https://youtu.be/580dYcYCneA


Tim Berendonk ist TV-Moderator des NDR und führt unter anderem durch das Wissensmagazin „plietsch“.

Zur Startseite