Wehmut: Das letzte Foto von Joko & Klaas aus ihrem „Circus Halligalli“. Foto: obs
p

Letzter "Circus Halligalli" Nachfolger für Stefan Raab weiter gesucht

1 Kommentare

Ein Unterhaltungsformat, das die ihn gesteckten Erwartungen nie ganz erfüllen konnte: Joko und Klaas beenden am Dienstag ihren „Circus HalliGalli“.

Nach gut vier Jahren und 136 Folgen ist an diesem Dienstag Schluss: Joko Winterscheidt, 38, und Klaas Heufer-Umlauf, 33, zelebrieren zum letzten Mal ihre spätabendliche ProSieben-Sause „Circus HalliGalli“. Einen richtigen Grund dafür gibt es nicht, aber es ist kein Geheimnis, dass diese Reihe nie die Quoten hatte, die sie aus Sicht des Senders ProSieben hätte haben müssen.

So blieb auch die Premierenausgabe vom Februar 2013 mit 1,66 Millionen Zuschauern für immer der Rekord. Bei aller Freude an ihrem abseitigen Humor: Die Mission, Stefan Raab als König Lustig des Privatsenders mittels allwöchentlichem Wahnsinn zu beerben, darf als gescheitert gelten.

Daran konnten auch diverse Stör-Aktionen im TV-Betrieb wie der größte Coup der beiden Spaßmacher im März nichts ändern. Ihnen gelang es, bei der Verleihung der Goldenen Kamera ein Double von Ryan Gosling auf die Bühne zu schleusen. Auf Englisch sagte er vor Publikum: „Ich bin Ryan Gosling. Ich widme diesen Preis Joko und Klaas.“

ProSieben will mit dem Duo dennoch weiter zusammenarbeiten, „Die beste Show der Welt“, „Joko gegen Klaas – Das Duell um die Welt“, an Formatideen mangelt es nicht. „Uns war von Anfang an klar, dass wir eine Show wie ,Circus HalliGalli‘ nicht bis in alle Ewigkeit machen“, sagte Winterscheidt. In der letzten Ausgabe ist Palina Rojinski dabei und zeigt die „emotionalsten Momente“ der Sendungen. Dann ist auch gut, wenn’s vorbei ist. meh/dpa

„Circus Halligalli“, Dienstag, Pro7, 22 Uhr 10

Zur Startseite